• Mehr als jede Produktbeschreibung

    Testberichte

    Ein Bericht zu einem Produkt soll nicht nur die Eigenschaften des Produktes darbieten, sondern auch Aufschluss über die Haltbarkeit, Belastbarkeit und die Funktion des Produktes geben. Durch langjährige Anwendeerfahrung schreibe ich aussagekräftige Berichte. Mit hochwertigen Fotos setze ich die Ausrüstung richtig in Szene.

    Zu den Berichten
  • In Aktion

    Adventure Vlog

    Begleite mich auf meinen autarken Touren und sieh, wie ich mit der Ausrüstung arbeite.

    Zur Playlist
  • Momentaufnahmen

    Fotografie

    Aus dem Hobbie ist inzwischen eine wahre Leidenschaft entstanden. So fotografiere ich neben der Ausrüstung und Bekleidung auch Events und Dinge aus meinem alltäglichen Leben.

    Zu den Bildern
NEU: LMS Gear M.U.D.

NEU: LMS Gear M.U.D.

Taktische Jeans von LMS Gear.

NEU: md-textil Plattenträger MGS

NEU: md-textil Plattenträger MGS

Leichter Plattenträger, in den sich ganz einfach ein Gurtsystem integrieren lässt.

NEU: Arc'teryx LEAF Naga Hoody

NEU: Arc'teryx LEAF Naga Hoody

Leichte Fleecejacke mit Kapuze.

NEU: Salomon X-Alp MTN Forces

NEU: Salomon X-Alp MTN Forces

Leichter taktischer Schuh fürs alpine Umfeld.

NEU: Thule Stir 18

NEU: Thule Stir 18

590g leichter Daypack mit vielen Einsatzmöglichkeiten.

NEU: Petzl CARITOOL S, L + EVO

NEU: Petzl CARITOOL S, L + EVO

Altbewährter Materialkarabiner/Gerätehalter für Sachen am Seil.

NEU: Carinthia TLG Jacket

NEU: Carinthia TLG Jacket

Leichte Isolationsjacke mit Iso Mapping.

NEU: Woolpower Unterwäsche

NEU: Woolpower Unterwäsche

Unterwäsche aus Merinowolle.

Alle Berichte seheN >>


Werbepartner

Werbepartner – Was ist das?

CONCAMO Beige in der Kiesgrube

Ich war mit Matthias (Erfinder vom CONCAMO Tarnmuster) zufällig in einer Kiesgrube um ein paar Bilder von der Farbvariante Concamo Beige zu machen. Bei den Fotos war ich so von der Tarnwirkung begeistert, dass ich direkt ein Video machen musste. Hier ist es:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rope Solo klettern mit dem Petzl Shunt

Ich bin inzwischen ja schon sehr viel Rope Solo geklettert. Das Shunt von Petzl habe ich lange nicht benutzt, da ich mit dünnen 8mm Seilen im Doppelstrang klettern wollte und da das Shunt leider keine wirkliche Redundanz bietet … Nun klettere ich hauptsächlich mit einem 9,5 oder sogar 10mm Einfachseil im Einzelstrang. Da bietet sich das Shunt dann tatsächlich an. Jedoch nutze ich das Shunt nicht alleine. Als Redundanz habe ich einen Ascender / Handsteigklemme von Petzl noch darunter.
Hier ist ein Video zu diesem Setup:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projekt Wolf von Tasmanian Tiger

Ich wurde von Tasmanian Tiger zu einer Firmenführung vom Chef persönlich eingeladen. Natürlich habe ich meine Kamera mitgenommen und durfte auch das Projekt Wolf ankündigen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einreise nach Österreich und Pre-Travel-Clearance FUNKTIONIERT NICHT

ACHTUNG: Dieser Beitrag ist kein verbindlicher Gesetzestext sondern nur eine Erörterung und persönliche Auslegung bzw. Geschichte meinerseits! Zitate und Links werden nicht aktualisiert! (geschrieben: 08.06.2021).

Eventuelle Lösung: Beim Kennzeichen KEINE Sonderzeichen verwenden. (Bsp.: ‚XXYY123‚ anstatt ‚XX:YY-123‚)

Ich schreibe mein Kennzeichen immer mit Bindestrichen oder eben mit Doppelpunkt. So hatte ich es jedes mal versucht. Nun beim letzten finalen Versuch am PC habe ich mein Kennzeichen einfach zusammenhängend in das Feld „KFZ-Kennzeichen bzw. Flug- / Schiff- / Zug- / Busnummer“ geschrieben. Nun ging es….
Wenn es bei dir auch daran gelegen hat oder dennoch nicht geht, dann sende mir doch bitte kurz eine Email mit passendem Betreff an [email protected]
Ich werde morgen versuchen die Serviceline telefonisch auf diesen eventuellen Fehler im Formular hinzuweisen.

Hier aber dennoch der Beitrag und die Story, die ich nun so mühsam geschrieben hatte…

Nachdem ich ja nach Österreich einreisen wollte, habe ich nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen der Online-Registrierung direkt dort angerufen. Die Dame am Telefon hat mir gesagt, dass das Problem bekannt ist und ich mal den Cache löschen soll oder mich auf eine druckbare Version hingewiesen, die man wohl ergooglen kann. Ich habe diese jedoch leider nicht gefunden.
Schade, dass die zuständige Behörde da keinen einfach zu findenden Link zur Druckversion einfügen kann. Und dabei ist das Einfügen eines Links doch gar nicht so schwer.

Nun sind ein paar Tage vergangen und ich möchte erneut nach Österreich einreisen. Das Formular funktioniert wieder nicht. Also noch mal: Google…
Aber zuerst: Mit „Funktioniert nicht“ meine ich, dass ich auf meinem Mobiltelefon (iPhone) sowie auf einem weiteren Gerät bis zum Ende des Formulars kam. Ich habe die Rechenaufgabe korrekt gelöst. Nun klicke ich auf SENDEN und es passiert nichts.

Auf der offiziellen Seite ( https://www.oesterreich.gv.at/themen/coronavirus_in_oesterreich/pre-travel-clearance.html ) lese ich folgendes nach:

Die COVID-19-Einreiseverordnung sieht zwei Kategorien vor:

1. Einreise aus Staaten mit geringem Infektionsgeschehen (Anlage A): 3-G-Regel, keine Quarantäne
[…] Für die Einreise ist ein aktueller 3-G-Nachweis erforderlich. […] 
Auf Anlage A befinden sich derzeit die folgenden Staaten: […] Deutschland […]

2. Einreise aus Virusvariantenstaaten (Anlage B2): PCR-Test und Quarantäne
[…]

Grundsätzlich ist vor jeder Einreise eine elektronische Registrierung (Pre-Travel-Clearance) notwendig. Diese darf frühestens 72 Stunden vor Einreise erfolgen, Pendlerinnen/Pendler müssen sie alle 28 Tage erneuern. […]

Wichtig ist hier vor allem der letzte Satz. Dieser steht nach meinem Verständnis unter der 2. Kategorie. Das heißt dann NACH MEINEM VERSTÄNDNIS, dass für Staaten aus Anlage A diese Registrierung gar nicht nötig ist. 
Dann wird das Formular wohl deshalb auch nach dem zwanzigsten Versuch nicht bei mir funktionieren. Jedoch ist Deutschland im Formular wählbar und bei einem meiner Begleiter hatte die Registrierung scheinbar funktioniert.

Also schwierige Sache. Ruft gerne folgende Nummer selber an und erkundigt euch, um auf der sicheren Seite zu sein:

  • Serviceline Digitales Amt: +43 1 71123-884466 (Montag  bis Freitag, 8:00-16:00 Uhr)
Read More

Berghaus Munro II in Flecktarn

Dieser Artikel wurde gesponsert von ASMC.

Der altbekannte Klassiker von Berghaus ist nun auch im deutschen 5-Farben Tarndruck erhältlich. Dieses gute Stück gibt es exklusiv bei ASMC.

Von den Features her unterscheidet er sich nicht vom Munro II.

Der Tarndruck ist leider nicht nach TL. Farblich jedoch recht harmonisch. Die Jacke auf den Bildern ist die Carinthia LIG in Flecktarn (auch nicht nach TL) und einer Hexonia Hose im Tarndruck nach TL.  

Die Schnallen und das Gurtband sind in Coyote.

Hier eine Infrarot-Aufnahme ab 720nm. Dazu zum Vergleich rechts ein Smock in Flecktarn nach TL. Der Munro ist hier schon deutlich kontrastärmer. Das Foto habe ich im schattigen Wald bei Tag gemacht.

Und hier die Rückseite des Munros.
 

Berghaus

Munro II Flecktarn

Zum Produkt

Revolution Race Blackweek Sale

 

Werbung

Pünktlich zum großen Sale von Revolution Race habe ich mir wieder einige Produkte angeschaut. Bei dem Sale gibt es bis zum 29. November 2020 bis zu 40% Rabatt auf eine Vielzahl an Produkten. Ich hatte kürzlich schon einige Produkte vorgestellt und kann sagen, dass die Produkte ein gutes Preis/Leistung Verhältnis haben. Die Artikel sind für Frauen sowie für Männer erhältlich. Auch eine breite Auswahl an Farben ist möglich.
Ich bin 1,92m groß und wiege 100kg. Für mich passt in der Regel die größte Größe. Auf jeder Produktseite ist aber auch gut übersichtlich angegeben, welche Größe man bei welchen Maßen wählen sollte 😉

ZUM SALE AUF DIE RR WEBSEITE

SLACKER HOODIE

Dieser klassische Hoodie in der Farbe Olive Night.

Mit Kangoroo-Tasche und Kapuze.

An sich sonst tatsächlich einfach nur ein Sweater. Hinten ist auch ein Logo.

Trekker Fleece

In der Farbe Schwarz in Größe 2XL. Weißes Logo und gelbe Akzente. Keine Taschen und anliegender Schnitt. Sicherlich gut als Midlayer nutzbar. Ich trage direkt auf der Haut am liebsten Wolle. Aber auch über einem dünnen Merino-Shirt macht sich so ein Fleece ganz gut.

An den Ärmeln hat das Fleece Stulpen. Diese dichten die Ärmel ab und halten die Hände etwas wärmer.

Hybrid Jacket 2.0

Farbe ist hier Deep Teal und Größe auch wieder 2XL. Hierbei handelt es sich um eine Softshell-Jacke. Sie hält wind ab und garantiert volle Bewegungsfreiheit.

Read More

Jetzt im Test: Revolution Race Bekleidung

Dieser Beitrag wurde gesponsert von Revolution Race.

Schon seit einige Zeit ist Revolution Race ein Name im Outdoorsport. Die durch ihr Design leicht zu erkennende Bekleidungsmarke setzt auf gute Qualität zu guten Preisen. Da ich nun schon öfter von Zuschauern und Lesern gebeten wurde, doch mal Ausrüstung für Jedermann zu testen, halte ich Revolution Race genau für den richtigen Partner hierfür.

Aus dem Sortiment habe ich mir ein paar Produkte ausgesucht, die mich sehr angesprochen haben. Wie gewohnt habe ich recht gedeckte Farben genommen. Natürlich sind auch andere Farben erhältlich und viele Produkte auch passend für Männer oder Frauen.

Superlight Down Jacket

Eine leichte Daunenjacke mit Kragen. Ich empfehle zusätzlich noch einen Schal als Ergänzung.

Vorne hat man zwei Taschen mit RV. Diese liegen unter der Isolation und man kann daher die Hände gut wärmen.

Innen ist auf jeder Seite eine große Einfgrifftasche, in der man z.B. Handschuhe trocknen oder zumindest warmhalten kann.

Wie bei Daune bekannt, ist die Jacke sehr gut zu komprimieren. Das Außenmaterial ist zudem noch imprägniert. So ist die Daune auch bei leichtem Regen vor Nässe geschützt.

Bei um die 0°C ist die Jacke über einem dünnen Merinoshirt sehr angenehm zu tragen. Weitere Erfahrungswerte folgen.

SL Down Jacket – ZUM PRODUKT* 

Silence Proshell Jacket

Eine leise Regenjacke aus 3-lagen-laminat.

Read More

Video: Adventure Vlog 30

Hier mein Adventure Vlog von letzter Woche. Ich war auf der Saladinaspitze und dem Roggelskopf. Zwei Gipfel im Vorarlberg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt im Test: Manfrotto Element Carbon Traveller Small Stativ

Ich habe mir nach einiger Überlegung nun ein leichtes Stativ zugelegt. Ich habe mich für das Manfrotto Element Carbon in der kleinen Ausführung entschieden. Dieses ist schön kompakt und sehr leicht.
 

Der Kugelkopf sitzt eigentlich auf einer Mittelsäule, die auch noch ausziehbar ist. Diese habe ich abgeschraubt und mit einem Stück Gewindestange den Kugelkopf direkt auf das Stativ geschraubt. So spare ich noch mal ein paar Gram. So wiegt es nun nur 847g. Ist jedoch etwas weniger hoch.

Das Stativ ist gut verarbeitet und hat eine schöne Haptik.
 

Ich werde es für meine Fotografie unterwegs nutzen. Mit meiner Canon 5DS R und 85mm f1.4 Objektiv. So werde ich die 4kg vermutlich nicht überschreiten. Mal schauen, wie es sich bewährt.

Manfrotto

Kleines Element Traveller Carbon Stativ mit Kugelkopf

Zum Produkt*

*Amazon Partnerlink

Video: Adventure Vlog 29 – Rote Wand 2704m

Und mal wieder war ich auf der Roten Wand im Vorarlberg. Diese Gegend ist unfassbar schön und in Richtung Rote Wand ist in der Regel auch nicht sonderlich viel los. Wobei es diesmal ein Samstag mit bestem Wetter war. Und das neue Gipfelkreuz, von dem ich durch Austrialpin erfahren habe, sieht auch super aus!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diesmal unterwegs mit Moritz. Mit einer Nacht im Biwaksack auf der Ebene unterhalb der Roten Wand. Eine sehr schöne Bergwanderung mit einem ungesicherten Steig, die auch sicherlich für weniger erfahrene Berggänger geeignet ist. Trittsicherheit ist gefordert. Höhepunkt ist der Grat kurz vor dem Gipfel. Diesen kann man sich bei Unsicherheit oder Erschöpftheit ersparen und einfach kurz vor dem Grat die Aussicht genießen und dann umkehren. Denn der Grat ist das, was diesen Weg als ungesicherten Steig ausmacht.