Merino Beanies im Vergleich

Seit Jahren bin ich ein Fan von dünnen Merinowoll Beanies. Da habe ich inzwischen einige ausprobiert. Die Qualität und Herkunft der Wolle habe ich hier jedoch nicht vergleichen können. Ich beschränke mich hier hauptsächlich auf den Schnitt bzw. die Passform.
Hierbei ist zu beachten, dass ich mit ca. 61cm Kopfumfang auch einen recht großen Kopf habe. Für Personen mit kleinerem Kopf passen die kleineren Beanies sicherlich besser.

Vom Temperaturbereich sind diese dünnen Beanies meiner Empfindung nach gut für Temperaturen unter 5°C. Das kommt dann aber auch auf den Wind und die körperliche Beanspruchung an.

Aclima

Eine schöne Größe, die auch meine Ohren fast vollständig verdeckt. Das Logo ist links aufgedruckt und löste sich nach ca. einem halben Jahr dann langsam ab. Von der Passform jedoch 9/10 Punkten!

Armadillo Merino

Die Firma, die meine bevorzugten Merino-Shirts macht, die ich das ganze Jahr trage. Beim Beanie ist der Schnitt für meinen Kopf dann doch etwas klein geraten. Ich habe die Mütze daher nahezu gar nicht im Gebrauch. Für kleinere Köpfe sicherlich gut geeignet.

Arc’teryx

Meine erste dünne Merino-Mütze war der Arc’teryx Beanie. Da konnte ich mich von der Funktion überzeugen. Und das auch bei Kurzhaarschnitt 😉 Im neuen Zustand und lange Zeit hat der Schnitt auch 9/10. Das Logo ist eingestickt und sieht gut aus. Nach einer Nutzung von ca. 2 Jahren find die Mütze dann jedoch an auszuleiern und sitzt recht lose.

Ich habe inzwischen die gleiche Mütze noch mal. Hier ist sie im neuen Zustand. Wobei ich das Gefühl habe, dass sie jetzt etwas kürzer geschnitten ist. Ich hoffe, dass sie sich mit der Zeit auch noch etwas dehnt.

DNS Alpha

Direkt von Anfang an eine Passform von 10/10 Punkten. Wie sie sich mit der Zeit macht, wird sich noch zeigen. Auf ein Logo wurde hier verzichtet.

Fazit

Mein Favorit ist bisher der Beanie von Arc’teryx. Mit sagt hier die Passform und das schicke gestickte Logo zu.
Aclima ist von der Passform zwar sehr ähnlich, aber da löste sich dann mit der Zeit der Schriftzug ab.
Von der Passform war nach Jahren der Beanie von Arc’teryx dann doch etwas ausgeleiert. Daher hatte ich dann das Modell von Aclima bevorzug getragen. Ich beobachte mal, wie sich das neue Exemplar macht und wie sich der Beanie von DNS Alpha schlagen wird.

Ergänzend zu einem solchen Merino-Beanie habe ich in der Regel noch ein winddichtes Exemplar dabei. Wenn es Minusgrade hat, habe ich dann auch ergänzend noch eine dicke Wollmütze dabei.

Jetzt im Test: TT Maine M’s Softshelljacke von Tasmanian Tiger

WERBUNG

Ich habe nun schon seit einigen Monaten die Neuheit aus diesem Jahr im Test. Die Maine Softshelljacke schützt zuverlässig vor Wind. Jetzt im Herbst ist sie in Kombination mit einem Wollshirt ein treuer Begleiter. Aber auch im Sommer habe ich sie schon bei Klettertouren getragen ( Großer Illing: https://www.youtube.com/watch?v=qH89kpecxUk ) 

Die Verarbeitung ist TT-üblich gut und die Jacke kommt mit einem kleinen Packsack. Ich werde sie noch einige Zeit testen und dann auch einen schriftlichen Bericht zu der Jacke schreiben.

Einziges Manko ist aktuell, dass die Ärmelabschlüsse etwas zu eng sind, um sie angenehm über meine Unterarme nach oben zu krämpeln.

Tasmanian Tiger

Softshelljacke Maine M's

Zum Produkt

Revolution Race Blackweek Sale

 

Werbung

Pünktlich zum großen Sale von Revolution Race habe ich mir wieder einige Produkte angeschaut. Bei dem Sale gibt es bis zum 29. November 2020 bis zu 40% Rabatt auf eine Vielzahl an Produkten. Ich hatte kürzlich schon einige Produkte vorgestellt und kann sagen, dass die Produkte ein gutes Preis/Leistung Verhältnis haben. Die Artikel sind für Frauen sowie für Männer erhältlich. Auch eine breite Auswahl an Farben ist möglich.
Ich bin 1,92m groß und wiege 100kg. Für mich passt in der Regel die größte Größe. Auf jeder Produktseite ist aber auch gut übersichtlich angegeben, welche Größe man bei welchen Maßen wählen sollte 😉

ZUM SALE AUF DIE RR WEBSEITE

SLACKER HOODIE

Dieser klassische Hoodie in der Farbe Olive Night.

Mit Kangoroo-Tasche und Kapuze.

An sich sonst tatsächlich einfach nur ein Sweater. Hinten ist auch ein Logo.

Trekker Fleece

In der Farbe Schwarz in Größe 2XL. Weißes Logo und gelbe Akzente. Keine Taschen und anliegender Schnitt. Sicherlich gut als Midlayer nutzbar. Ich trage direkt auf der Haut am liebsten Wolle. Aber auch über einem dünnen Merino-Shirt macht sich so ein Fleece ganz gut.

An den Ärmeln hat das Fleece Stulpen. Diese dichten die Ärmel ab und halten die Hände etwas wärmer.

Hybrid Jacket 2.0

Farbe ist hier Deep Teal und Größe auch wieder 2XL. Hierbei handelt es sich um eine Softshell-Jacke. Sie hält wind ab und garantiert volle Bewegungsfreiheit.

Read More

Jetzt im Test: Revolution Race Bekleidung

Dieser Beitrag wurde gesponsert von Revolution Race.

Schon seit einige Zeit ist Revolution Race ein Name im Outdoorsport. Die durch ihr Design leicht zu erkennende Bekleidungsmarke setzt auf gute Qualität zu guten Preisen. Da ich nun schon öfter von Zuschauern und Lesern gebeten wurde, doch mal Ausrüstung für Jedermann zu testen, halte ich Revolution Race genau für den richtigen Partner hierfür.

Aus dem Sortiment habe ich mir ein paar Produkte ausgesucht, die mich sehr angesprochen haben. Wie gewohnt habe ich recht gedeckte Farben genommen. Natürlich sind auch andere Farben erhältlich und viele Produkte auch passend für Männer oder Frauen.

Superlight Down Jacket

Eine leichte Daunenjacke mit Kragen. Ich empfehle zusätzlich noch einen Schal als Ergänzung.

Vorne hat man zwei Taschen mit RV. Diese liegen unter der Isolation und man kann daher die Hände gut wärmen.

Innen ist auf jeder Seite eine große Einfgrifftasche, in der man z.B. Handschuhe trocknen oder zumindest warmhalten kann.

Wie bei Daune bekannt, ist die Jacke sehr gut zu komprimieren. Das Außenmaterial ist zudem noch imprägniert. So ist die Daune auch bei leichtem Regen vor Nässe geschützt.

Bei um die 0°C ist die Jacke über einem dünnen Merinoshirt sehr angenehm zu tragen. Weitere Erfahrungswerte folgen.

SL Down Jacket – ZUM PRODUKT* 

Silence Proshell Jacket

Eine leise Regenjacke aus 3-lagen-laminat.

Read More

Video: Ultra Light Camouflage by GHOSTHOOD / CONCAMO Pattern

This article is sponsored by GHOSTHOOD.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lightweight camouflage to camouflage body and equipment.

camouflage made light

GHOSTHOOD

Visit Website

Video: IRR erklärt – TT IRR Serie bei TACWRK

Dieser Beitrag wurde gesponsert von TACWRK.

Act in Black und TACWRK waren so nett und haben mir ermöglicht dieses besondere Video zu machen. Ich erkläre hier anfängergerecht das Thema Infrarot und warum das sehr wichtig für taktische Ausrüstung sein kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Videobeschreibung:

Das Thema Infrarot hängt mit der Nutzung von Nachtsichtgeräten zusammen. Bei TACWRK gibt es nun die IRR Serie von Tasmanian Tiger. Eine passende IR Signatur ist nicht für jeden Anwender von Relevanz. Jedoch ist es sicherlich für jeden interessant, was es damit auf sich hat. Und wer es wissen muss, der sollte eh schon im Bilde sein. Dennoch habe ich hier im Video sicherlich auch für erfahrene NSG Nutzer interessante Sequenzen.

Die Nachtsichtgeräte sind von Act in Black: https://actinblack.com/

Die TT IRR Produkte beim TACWRK im Überblick: https://www.tacwrk.com/suche?searchst…

Beitrag vom TACWRK zum Thema IRR: https://www.tacwrk.com/blog/was-ihr-ueber-tasmanian-tiger-tt-irr-wissen-solltet/2020/05

Einen Rabattcode für meine Zuschauer hat Tacwrk auch ermöglicht: ripperkon15
Mit dem Code bekommst du 15% beim TACWRK zu folgenden Bedingungen:
+ Nur einmal pro Kunde
+ Nur für registrierte Kunden
+ Nicht auf Sonderpreise (also Artikel im Sale)
Ausgeschlossen vom Rabatt sind Carinthia, Garmin, BlackOps Coffee und Bücher.

Infos zum Open Factory bei Tatonka: https://openfactory.tatonka.com/?lang=de

Nun einige Hintergrundinfos zum Videodreh ….

Read More

Video: TT Raid Pack Mk III Vorstellung

Dieser Artikel wurde gesponsert von TACWRK.

Aktuell teste ich fürs TACWRK den Raid Pack Mk III von Tasmanian Tiger. Hier schon mal ein Video mit detaillierter Vorstellung und Tragetest in Form eines 7km Gepäcklaufes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TACWRK

Raid Pack MK III

Zum Produkt
Read More

Jetzt im Test: Olight S2R Baton II CU

Dieser Artikel wurde gesponsert von Olight.

Dieses Sondermodell ist eine Taschenlampe aus Kupfer. Diese Lampe ist nicht meine erste von Olight, jedoch meine erste Taschenlampe aus Kupfer. An sich bietet das Kupfer einen etwas anderen Look und war daher interessant für mich. Besonders gespannt bin ich darauf, wie die Lampe nach mehreren Monaten oder sogar Jahren aussieht. Das werde ich hier im Blog dann natürlich mitteilen 😉 Nun aber zu den Daten und zum ersten Eindruck.

Daten

Abmessungen: 100mm x 23mm (Durchmesser)
Gewicht: 162,5g (inkl. Akku)
Norm: IPX8
Akku: 18650

Leuchtmodi: Moonlight (0,5 Lumen), Low (15 Lumen), Medium (120 Lumen), High (400 Lumen) und Turbo (max. 1150 Lumen) + Stroboskop Modus
Sonderfunktionen: Sperren, Timer

Die Lampe

Der Körper ist aus Kupfer und hat daher eine meiner Meinung nach besonders ansprechende Optik. Die Oberfläche ist, wie man es von Olight kennt, sehr griffig.
 

Das Produkt ist hochwertig gefertigt. IPX8 erreicht die Lampe unter anderem durch den Dichtungsring beim Gewinde.

Read More

Video: Klättermusen Gere 2.0

Dieser Artikel wurde gesponsert von Klättermusen.

Hier das versprochene Vorstellungsvideo zur Gere 2.0 aus dem Hause Klättermusen. Bei der Hose handelt es sich um eine robuste Hose für Bergsteiger. Weitere Informationen in einem schriftlichen Beitrag folgen 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klättermusen

Gere 2.0

Zum Produkt

Jetzt im Test: Olight Warrior X

Dieser Artikel wurde gesponsert von Olight.

Meine nun dritte Lampe von Olight ist die Warrior X. Diese Taschenlampe ist für den taktischen Anwender konzipiert und lässt sich auch zur Selbstverteidigung nutzen. Ein besonderes Merkmal ist der Vibrationsalarm bei geringer Akkuleistung.
Ich habe die Lampe nun seit ein paar Wochen im Test und kann daher schon von meinen ersten Erfahrungen berichten.

Daten

Leuchtstärke: max. 2000 Lumen
Max Leuchtweite: 560m
Akku: 18650
Gewicht: 218g
Länge: 142mm 
Körperdurchmesser: 25,4mm
Kopfdurchmesser: 41mm

Normen: IPX8 
LED: Cree XHP35 NW
Leuchtmodi: 300Lumen, 2000Lumen, Strobe
Lieferumfang: Magnet-Ladegerät,Gürtelclip

Features:
– Linse aus 3mm dickem Glas
– Besteht Falltest aus bist zu 2 Meter unbeschadet (laut Hersteller)

Read More

Neue Bilder von CONCAMO

Mr. CONCAMO war die Tage mit mir für ein kleines Fotoshooting in der Rhön unterwegs. Hier haben wir einige neue Bilder von dem begehrten Muster gemacht.

Beim Fotografieren habe ich auch direkt wieder bemerkt, wie effektiv dieses Muster sein kann.

Wir waren in verschiedenen Umgebungen unterwegs. Auch kurz an den Kletterfelsen bei Steinwand.

Diese und weitere Bilder von Concamo gibt es in der entsprechenden Galerie. Informationen zum Muster etc. findest du auf Concamo.com

Tarnmuster

CONCAMO

Zur Galerie

Jetzt im Test: Carinthia PRG

Dieser Artikel wurde von Carinthia gesponsert.

PRG – Prefessional Rain Garment. Die PRG Jacke ist eine Hardshell Jacke aus Gore-Tex. 

Daten

Außenstoff: Gore-Tex, 100% Polyamid
Membran: Bi-component based on ePTFE
Größen: S-XXL
Gewicht: 580g
Farben: Oliv, Schwarz

Features

  • Helmkompatible Kapuze
  • Waschbar bei 60°C
  • 2 geräumige Außentaschen
  • Wasserabweißende YKK Reißverschlüsse

Was mir besonders gefällt

Die Jacke wirkt hochwertig verarbeitet. Das Gore-Tex Material hat die gewohnt hohe Qualität.
Besonders gut gefällt mir die Ventilationsmöglichkeit unter den Armen.

Die Napoleon-Taschen sind geräumig und liegen so, dass man sie auch bei Nutzung eines Klettergurtes benutzen kann.

Erster Eindruck

Mir ist aufgefallen, dass die Jacke an Hals und den Armen recht eng geschnitten ist. Mit meinen relativ breiten Unterarmen kann ich gerade so noch etwas unter der Jacke tragen ohne meine Bewegungsfreiheit einzuschränken.
Der Kragen wird mit einem dicken Rolli schon knapp. Ich trage aktuell die Größe XL.
Die Jacke wird wegen den bei mir relativ engen Schnitt nicht meine erste Wahl für den Winter. Das kommt aber auch auf den Körpertyp an. Daher beim Kauf am besten einfach die Jacke anprobieren und wenn man etwas darunter tragen können möchte, die entsprechende Kleidung beim Anprobieren direkt mal drunter ziehen.Durch ihr geringes Packmaß und recht geringe Gewicht ist sie für mich besonders im Sommer interessant.

Ich werde vermutlich noch Größe XXL probieren und meine Erfahrungen dann ergänzen.

Einen genaueren Eindruck zur Jacke mit mehr Details werde ich im folgenden Testbericht veröffentlichen. Ich vermute, dass ich ihn im März fertigstellen kann.

Carinthia

PRG Jacket

Zum Produkt

Video: Carinthia HIG Spezialkräfte / KSK

Dieser Artikel wurde von TACWRK gesponsert.

Diese Jacke hat inzwischen einige Spitznamen. Der eine wird sie als HIG kennen, der als Kälteschutz KSK oder irgendwie anders. Aber wie auch immer man sie nennen möchte, die Features und technischen Daten bleiben gleich 😉 Es ist eine zuverlässige Kälteschutzjacke in Flecktarn (5-Farben Tarndruck), die schon seit Jahren dienstlich an Gebirgsjäger und Spezialkräfte ausgegeben wird.

Ich habe mir die Zeit genommen und ein Video zu dieser Jacke gemacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einen schriftlichen Testbericht mit meinen Erfahrungen und einem detaillierten Fazit habe ich ebenfalls geschrieben. Zum Testbericht: Carinthia HIG KSK im Test.

Die Jacke kann man unter anderem über meinen Partner TACWRK bestellen.

TACWRK

HIG SpezKr

Zum Produkt

Video: Blue Gun mit Magazinschacht

Dieser Artikel wurde gesponsert von Atlas-Taktik.

Schon lange bin ich ein Fan von Blue Guns als Trainingswaffen. Von Atlas-Taktik gibt es schon seit geraumer Zeit die Trainingspistole nach BW Dienstpistole. Also eine „Nachbildung der P8“.
Diese blaue Waffe hat bis auf den Magazinhalter keine beweglichen Teile und ist klar als Trainingsgegenstand zu erkennen. Daher bietet sie sich für Ausbildung auf Stube oder der Schießbahn an.
Man kann Originalmagazine in die Pistole einsetzen um so das Nachladen oder den Magazinwechsel üben zu können. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein schriftlicher Bericht mit Erfahrungen zur Pistole folgt.

Atlas-Taktik.de

Atlas-Gun

Zum Produkt