Im Seil sitzend schießen mit Sapiens Para Bellum

Gemeinsam mit Sapiens Para Bellum (zum YT Kanal)war ich in Österreich in der Schießanlage von Edelweiss.world (Zur Webseite).
Danke auch an Matthias (Tactical_Gentleman auf Instagram) für die Fotos und Videos.

Wir haben das Abseilen mit Schießen verbunden. Jedoch nicht beides gleichzeitig. Dafür war die Strecke dann doch auch etwas zu kurz. Aber im Seil sitzend kann man mit den Beinen an der Wand einen guten Stand gewährleisten.

©Katharina D.

Seitlich an den Beinen vorbeizuschießen oder zwischen den Beinen war dann doch etwas unpraktischer. Vor allem, weil man dann von der Gegenseite das hängende Gesäß gesehen hätte. Aber ich konnte es mir nicht nehmen lassen, auch mal kopfüber zu schießen. Mit dem modularen Gurtsystem von md-textil ist das auch kein Problem. Bei dem System sind ein zertifizierter Brustgurt und Hüftgurt vollständig in die taktische Ausrüstung integriert.

©Matthias Schultner

Als Abseilgerät haben wir verschiedenes probiert. Zumal von Skylotec das Spark sowie das Sirius. Und verschiedene Abseilachter und Tubes.

©Matthias Schultner

Ich habe hauptsächlich meine Abseilverlängerung genommen, die ich mir gebaut habe. Diese besteht aus einer Expressschlinge, einem Austrialpin Fifty:Fifty, einem Austrialpin Rondo Slider und einem alpinen Tube (gemäß Seildurchmesser). Dazu kommt dann bei Bedarf noch eine Prosukschlinge aus Aramid-Reepschnur. Hiermit kann man such gut einhändig abseilen und hat allgemein recht viele Möglichkeiten.

©Matthias Schultner

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Andreas von Edelweiss Adventure, dass wir in seiner Schießanlage filmen und schießen durften.

©Katharina D.

Das Video habe ich auf Youtube hochgeladen. Im Video schießen wir auch auf ein Kletterseil. Jedoch konnten wir das Seil nicht zerschießen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

You may also like