UF Pro Striker X Combat Shirt

Dieser Artikel wurde gesponsert von UF Pro.

Die Combat Shirts von UF Pro sind schon lange ein nicht mehr wegzudenkendes Produkt auf dem europäischen Markt. Das Striker XT ist vermutlich das Bekannteste Shirt der Marke. Oft sieht man es bei polizeilichen Einheiten. Die Striker X Produkte zielen mehr auf die Bedürfnisse von Militär ab.

Daten

NyCo Extreme Ripstop: 57% Nylon, 43% Baumwolle
Lizard/Skin: Lyocell- und Polyamidgewebe, verstärkt mit Keramikpunkten
Gewicht: 530g (Größe L)

Mit den eingesetzten Schulterpolstern kaschiert das Shirt etwas die Nackenmuskulatur. Von der Länge her gefällt es mir gut.

Features

Leicht zu erkennen ist die eingesetzte Polsterung für die Hüfte. Das soll Druckstellen und Belastung durch Battle Belts oder schwere Rucksäcke vermindern.

In der Hose sieht man dann auch noch einen Teil dieser Polsterung. Aus Mesh-Einsätze in den Achselhöhlen wurde bei diesem Shirt verzichtet.

Hier zu sehen sind die Schulterpolster. Diese sind aus einem dicken Abstandsgewirk und können entnommen werden.

Auch an den Ellenbögen kann Polsterung eingesteckt werden. Dazu sind außen Taschen aus Uniformstoff angebracht. Die Polster kann man separat bei UF Pro erwerben. Auch zu erkennen ist die Lüftungsöffnung auf dem Oberarm. Diese befindet sich hinter der Oberarmtasche.

Die Ärmelabschlüsse sind mit Klett verstellbar.

Beim Kragen hat man auf Reißverschluss und Knöpfe verzichtet. So verhindert man Druckstellen unter einer Schutzweste sowie ein sekundäres Trauma bei einem Plattentreffer. Komplett geöffnet ist der Ausschnitt schon gut tief. Das sorgt in Pausen für eine gute Belüftung, aber wenn man nichts darunter trägt, sieht man dann doch schon recht viel Brust(-haar).
Flauschflächen für Namensband sind auch vorhanden.

Die nächste Stufe ist dann der geschlossene Ausschnitt. Gefühlt fehlt hier ein zwischenschritt. Wobei ich vielleicht auch nur durch die Bundeswehr etwas vorbelastet bin. Denn so sieht es aus, als hätte man den obersten Knopf der Feldbluse zu.

Ganz geschlossen wird auch der Nacken etwas vor Sonne und Wind geschützt. Wobei hier ein Schal eine sinnvolle Ergänzung sein kann. Denn für meinen Geschmack könnte der Kragen noch etwas höher sein.

Taschen

Wie für Combat Shirts üblich, hat man hier nur wenig Taschen. Immerhin soll über dem Shirt ein Plattenträger o.ä. getragen werden. Auf den Oberarmen hat man Taschen mit Reißverschluss. Auf diesen Taschen sind Flauschflächen. Btw. hier ist auch recht gut die Keramik-Punktierung des Torso-Stoffes zu erkennen.

Auf den Unterarmen wurde auf Taschen verzichtet. 

Fazit

Ein schön schlichtes Combat Shirt ohne viele Features. Jedoch nicht leichter als das Striker XT Shirt von Uf Pro.

Tragekomfort
Das Shirt trägt sich sehr angenehm. Das NyCo Extreme fühlt sich weicher als herkömmliche Uniformstoffe an. Der Torso mit den Keramik-Punkten soll für eine besonders Langlebigkeit sorgen und beeinträchtigt den Tragekomfort nicht. Die seitlichen Polster benötige ich persönlich nicht. Ich bin hier eher ein Fan von möglichst wenig Stoffschichten. In den Polstern ist Abstandsgewirk. Von diesem kamen an den Schnittkanten einige der Monofil Garne auch an meine Haut. Nach dreitägigem Tragen des Shirts wurde so meine Haut gereizt und diese Stellen haben etwas gepiekt. 
Die Polsterung auf den Schultern mag ich inzwischen sehr gerne. Das sorgt für mehr Komfort und einer besseren Ventilation der Haus bei der Nutzung von Plattenträgern.
Das Feedback ist an UF Pro gesendet und ich bin mir sicher, dass die daran arbeiten 😉

Langlebigkeit
Das Shirt hat die für UF Pro übliche Qualität. Ob die Keramik-Punkte eine besonders lange Haltbarkeit bringen, wird sich noch zeigen.

Schlusswort
Ein sehr bequemes Shirt. Von der Passform mit dem großzügigen Ausschnitt sieht es ohne Plattenträger optisch etwas „lässig“ aus. Ich bin jedoch froh, dass man hier Taschen an den Unterarmen und einige andere Features weggelassen hat. Und endlich kann man auch ein Namensband anbringen.

UF PRO

Striker X Combat Shirt

Zum Produkt

Letztes Update: 10. Jun 2022 @ 13:58

You may also like