Youtuber-Kritik zu Alpspitz Ferrata im Winter

Ein Youtube Nutzer hat auf meine Video „Alpspitz Ferrata Winter […]“ eine interessante Kritik geschrieben, die ich gerne mit euch teile. Die Kritik ist nicht unbegründet und ich freue mich selbst über bedingt konstruktive Kritik. Manchmal erkennt man Fehler und Negatives nur, wenn man es gesagt bekommt. Und nur dann kann man die Mängel abstellen.

Leider besitzen nicht viele den Mut, die Motivation oder die Zeit ausführlich auf „Fehler“ einzugehen oder Kritik zu äußern. Weil der User so viel Zeit und Mühe in diese Kritik gesteckt hat, möchte ich diese nicht im Internet untergehen lassen und habe dieser Kritik daher diesen Beitrag gewidmet.

-ANFANG-

Anfang Kommentar Youtube-User:

Oh man. Sorry für die Kritik. Aber die erste Sekunden deines Videos solltest du dir mal selber zu Herzen nehmen. Ich geh regelmäßig auf Hochtouren und kann hier nur mit dem Kopf schütteln.

Meine Antwort: Weshalb sorry? Danke für die Kritik. Nur durch negatives Feedback kann man sich verbessern.

Youtube-User:

„Geht nur mit der richtiger Ausrüstung“, deine Schuhe sind für das Gelände absolut Overkill.

Meine Antwort: __Schuhe: Die Steiffigkeit der Sohle hält sich in Grenzen. „Overkill“ nach deiner Definition mag sein – aber ungeeignet sind sie nicht. Zeige mir bitte schwarze Gore-Tex Schuhe mit herausnehmbarem Innenschuh, die deiner Meinung nach nicht „Overkill“ sind.

Youtube-User:

Dein Eispickel ist ein Eisgerät und wird eigentlich für Eis/Mixed Klettern verwendet. Hol die einen normalen Eispickel da der Winkel von deinem Eisgerät ungeeignet ist um Ihn als Gehstock zu verwenden.

Meine Antwort:  __Eispickel: Erkundige dich doch bitte bei Petzl, für welche Zwecke dieses Eisgerät geeignet ist. (QUARK […] Ice tools for ice climbing, drytooling and mountaineering)

Youtube-User:

Wozu die Fangleihne? Die braucht man eigentlich nur beim Eisklettern.

Meine Antwort: __Fangleine: Wenn ich im Gebirge stürze oder vielleicht sogar nur stolpere, dann möchte ich das gute Stück nicht verlieren. Mir gibt es Sicherheit. Ich sichere meine Ausrüstung grundsätzlich.

Youtube-User:

Wozu die Eisschraube? Weist du wie diese richtig setzt (Eisuhren im 60C° sind dir ein Begriff?!)? Die braucht man eigentlich nur beim Eisklettern.

Meine Antwort: __Eisschraube: Bei Gletschern kann eine Eisschraube unverzichtbar sein. Ist dir Spaltenrettung ein Begriff? Da die Tour recht spontan war, ist die halt mal dabei. Geschadet hat sie mir nicht.

Youtube-User:

Weiterhin, wozu Felshacken? Dir ist schon klar das bei soviel Schnee das alles absolut keinen Sin macht

Meine Antwort: __Felshaken: Mit steigender Höhe nimmt der blanke Fels zu. Da wir sogar mit den Felshaken gearbeitet haben, kann ich dir da ruhigen Gewissens widersprechen.

Youtube-User:

Soviel Scheiß am Gürtel ist extra Gewicht.

Meine Antwort: __Klettergurt: Nur wenn man Ausrüstung dabei hat und benutzt, festigt man Abläufe. Gewicht? ….

Youtube-User:

Rucksack ist für ne Tagestour auch viel zu voll.

Meine Antwort: __Rucksack: Ich denke es ist meine Sache wie viel Gepäck ich mitnehme. Immerhin ist das ganze auch Training und Übung. Und wenn ich zusätzlich nen 20L Kanister mitnehme, dann ist das auch meine Sache.

Ende Kommentar Youtube-User:

Nix gegen dich persönlich, aber taktische Ausrüstung kaufen kaschiert die Unprofessionalität leider nicht. Tacticool bringt am Berg relativ wenig. Wenigstens bist du nicht wie im letzten Video mit Steigeissen an den Füssen den Berg runtergerutscht, da ist mir nämlich echt übel geworden als ich das gesehen hatte. Kreuzbänder kannst du dir dann gleich an deinen Klettergurt hängen. Bitte geh zum DAV und mach paar Grundkurse. Die suggerierst hier durch einen wilden mix von teurer Ausrüstung ein falsches Bild.

Meine Antwort: __Kreuzbänder: Die Wahrscheinlichkeit, dass ich die mir bei einem Sprungunfall zerstöre ist höher. Aber habe in dem Video ja gesagt, dass man das nicht machen sollte. Dennoch danke für deine direkte und ehrliche Kritik.

Trennung: Dir würde ich gerne auf den Weg geben, dass du vielleicht akzeptieren solltest, dass manche Menschen Dinge machen, die man selber nicht versteht. Manch einer kauft sich ein teures Auto mit +400PS und hebt in der Freizeit „sinnlos“ Gewichte. Ich gebe hingegen viel Geld für Ausrüstung aus und belaste mich in außergewöhnlichen Situationen.

-ENDE-