Diese Ausrüstung ist nicht auf militärische Tätigkeiten ausgelegt. Es handelt sich um ein Setup für „ziviles“ Bergsteigen mit Übernachtung im Freien.

<<NOCH NICHT VOLLSTÄNDIG!>>

Am Mann

Die Bekleidung am Mann.
– Mobiltelefon (Absetzen von Notruf)
– Sonnenbrille (Oakley Flak XL)
– Kopflampe (Streamlight Sidewinder Compact II) + Ersatzbatterien
– Messer
– Schildkappe (Arc’teryx Escapa Cap)
– Atmungsaktives Shirt (X-Bionic Combat Energizer)
– Schnelltrocknende Softshell Hose (Mammut …)
– Geeignete Schuhe

Am Rucksack

Manche Dinge hat man praktischer Weise griffbereit am oder im Rucksack.
– Nässeschutzjacke (Black Diamond Liquid Point)
– Karte (vorbereitet, wetterfest)
– GPS Gerät + Ersatzbatterien
– Signalfackel/-rauch

Im Rucksack

Zusätzliche Bekleidung:
– Strickmütze (Arc’teryx Rho LTW Beanie)
– Nässeschutzhose
– Wechselsocken
– Warme Jacke (The Northface Thermoball)

Übernachtung:
– Schlafsack (Carinthia G-90 / Defence 1)
– Isomatte
– Observer Einmannzelt
– Aufblasbares Kopfkissen

Verpflegung:
– Gaskocher (Jetboil FLASH)
– Nüsse
– Warmmahlzeiten (Travellunch, Track’n’Eat, Real Field Meal, …)
– Trinkblase
– Isotonisches Getränkepulver

Weiteres:
– Ersatzkopflampe
– Ersatzbatterien / Akkupacks für alle elektr. Geräte
– Kulturbeutel (Seife, Zahnputzzeug)
– Survivalset (Rettungsdecke, Feuerset)

Kletterausrüstung (wenn geplant):
– Sitzgurt
– Kletterschuhe
– Karabiner
– Black Diamond ATC-Guide
– Steigklemme
– Bandschlingen (zum Standplatzbau)
– Reepschnur (zum Einrichten einer Abseilstelle/Zipfeln)
– Prusikschlingen (für Spaltenbergung etc.)
– Einfach-/Halbseil (je nach Art der Tour)
– Klemmkeile, Felshaken, Expressen, …

Diese Liste spiegelt das wieder, was ich selber im Gebirge dabei habe. Je nach Tour variiert die Ausrüstung in gewissen Teilen. Diese Packliste ist kein Ersatz für die nötige Erfahrung. Besonders wenn man Klettert, in der Seilschaft geht oder sich abseilt sollte man die Knoten, Sicherung- und Rettungstechniken beherrschen! 

Anzeigen
Verbergen