Die Shunt von Petzl hat keinerlei Zähne oder Wellen und ist somit sehr schonend zum Seil. Die Steigklemme zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie auch am Doppelstrang verwendet werden kann.

Leistungsverzeichnis

  • Lässt sich einfach am Seil installieren.
  • Die Teile des Klemmmechanismus sind glatt und beschädigen das Seil nicht.
  • Kann für den Aufstieg an Einfach- oder Halbseilen eingesetzt werden.

Spezifikationen

  • Material: Körper aus Aluminium
  • Gewicht: 188 g
  • Seil-Kompatibilität: Einfachseil (10 bis 11 mm) oder Halbseil (8 bis 11 mm)
  • Zertifizierung(en): CE, UIAA

Ich benutze das Shunt hauptsächlich als mechanischen Prusikknoten. Denn besonders beim Eisklettern wird Reepschnur nass und friert ein. Und die geringe Bremswirkung eines gefrorenen Prusikknotens ist doch recht gering oder zumindest unzuverlässig.


Hier sieht man die Shunt an einem 8,9mm Seil im Doppelstrang befestigt.

Zum Einlegen muss man den Klemmhebel nach außen aus dem Gehäuse ziehen und dann das Seil einlegen.

Nun den Hebel nach vorne gleiten lassen.   

Nun den Karabiner in die Bohrung am Hebel einhaken. Das Gerät klemmt nur, wenn der Karabiner nach unten belastet wird!

Hier sieht man die Kontaktflächen. Das Seil läuft nur über glatte stellen. Daher ist dieses Gerät äußerst schonend zum Seil.  

Man kann sich das Gerät etwas bedienerfreundlicher machen, indem man eine Zugkordel an der dafür vorgesehenen Bohrung anbringt. So kann man den Hebel leichter umlegen und hat das Gerät immer sicher in der Hand.

Fazit

Die SHUNT ist wohl die seilschonenste Seilklemme, die mir bekannt ist. Für die Verwendung als mechanischer Prusik kann ich dieses Gerät jedem empfehlen.

Wichtig:
Das Gerät lässt sich auch unter Spannung lösen! Durch Druck von oben auf das Gehäuse oder Zug nach unten klemmt das Gerät nicht mehr. Daher ist es nicht als redundante Sicherung unterhalb einer anderen Seilklemme geeignet!

Petzl

SHUNT

Zum Produkt

Links zum Thema:

Kann die SHUNT zum Selbstsichern benutzt werden?