Die Ice Hook Expresse von Climbing Technology wird direkt an der Einschraube montiert. Sie ist freidrehend und kompatibel mit Eisschrauben bis 20mm Durchmesser.

Daten

Gewicht: 65 / 68 / 73g
Längen: 12 / 17 / 22 cm

Ice Hook

Der Karabiner ist gegen verdrehen gesichert.

Mit der Exe an den Gurt gehängt, hängt die Eisschraube recht weiter runter.

Fazit

Ich habe dieses Produkt nun seit zwei Saisons im Gebrauch.

Vorteile
Mit dem Ice Hook lässt sich die Eisschraube auch nutzen, wenn sie nicht komplett im Eis eingeschraubt ist (wenn der Stahlring am Eis anliegt). Hier ist der scheinbare Vorteil, dass man die Schraube nur etwas ins Eis drehen muss, dann schon das Seil clippen kann und dann die Schraube weiter eindreht. Ob man das in der Praxis macht, ist dann die andere Frage.
Ein weiterer Vorteils ist das Zeitersparnis. Denn man muss nur die Schraube greifen, eindrehen und kann dann schon clippen. Und man muss nicht erst die Expresse vom Gurt nehmen und dann auch noch clippen. Das klingt soweit schon mal gut.

Nachteile
Da man jedoch diese Expresse fest an der Eisschraube und kann daher auch nicht die Richtung des Schnappers beeinflussen und die Expresse auch nicht für irgendetwas anderes hernehmen (z.B. Bohrhaken oder für mobile Sicherungsmittel).
Ebenfalls hängt die Eisschraube, wenn man sie mit der Exe am Gurt einhängt, recht niedrig und die Schraube (wenn nur Gewinde bis zur Hälfte) kann kippen und dann ungünstig hängen. An der Lasche der Eisschraube aufgehängt hängt der Karabiner dann recht weit unten. Dann können andere Schrauben in den Karabiner rutschen und beim entnehmen vom Gurt stören.

Gewicht
Vom Gewicht her spart man gegenüber einer alpinen Expresse auch kaum bis gar nicht(Petzl Ange Finesse: 65g, Edelrid Nineteen G Expresse: 47g).
Der einzige wirkliche Nutzen ist meiner Meinung nach als selbstausdrehende Eisschraube oder wenn man die Schraube doch mal nicht bis Anschlag im Eis versenken kann.

Schlusswort
Ich kann mir dieses Produkt eher für Anfänger im sportlichen Eiskletter Umfeld vorstellen. Ansonsten ist es gut dazu geeignet, dass man die Schraube als selbstausdrehende Eischraube nutzt. Nur das macht man in der Regel auch nicht oft bis gar nicht.
Wenn Du das Produkt hast und zufrieden bist, dann schreibe mir gerne eine Mail. Denn ich persönlich bin nicht wirklich von dem Prdoukt überzeugt. Auch wenn es anfangs wie ein super praktischer Helfer gewirkt hat.
Ich werde das Produkt in der Saison 19/20 auch wieder nutzen. Diesmal auch mit anderen Eisschrauben und den Bericht dann ggf. ergänzen.

Letztes Update: 2. Nov 2019 @ 16:00