Die NEO4 von Ledlenser ist eine Lauflampe mit einem besonders breiten Lichtkegel. Ich bin auf der Suche nach einer Kopflampe für das Klettern bei Nacht auf sie aufmerksam geworden. Inzwischen wurde sie ein treuer Begleiter für nächtliche Unternehmungen.

Daten

Gewicht: 100g
Lumen: max. 240lm
Laufzeit: max. 40 Stunden
Batterien: 3x AAA
Leuchtweite: 30m
Lichtfunktionen: Power, Low-Power und Blink
Leuchtmodi: Energy Saving und Contant Light (5 Sek. drücken)
Normen: Schutz gegen Staub und Wasser nach IP57

Features

  • 45° Schwenkbarer Lampenkopf
  • 16:9 Wide Beam, besonders breiter und gleichmäßiger Lichtkegel
  • Temperature-Control (verhinder Schäden durch überhitzung)

NEO4

Die Lampe besteht aus dem Batteriebehälter und dem Lampenkopf. Beide sind durch ein Spiralkabel verbunden. Die Lampe ist recht kompakt.

Der Lampenkopf ist um 45° in der vertikalen verstellbar. Der Taster befindet sich rechts.

Der Batterie-Pack befindet sich hinten. Hier ist auch das Rote LED-Rücklicht.

Hier zu sehen ist der breite und gleichmäßige Lichtkegel. Dieser ist optimal für Arbeiten im Nahbereich.

Leuchtmodi

Durch einfaches Drücken des Tasters schaltet man die Lampe in den Constant Light Modus mit 240lm ein. Wenn man nun erneut drückt, dann schaltet man auf den Energy Saving Modus. Durch einen weiteren Tastendruck kommt man auf den Blinkmodus. Danach wieder zum ersten Modus. 
Zum Ausschalten muss man den Taster ca. 2 Sekunden gedrückt halten. Das Rote Rücklicht blinkt sobald die Lampe an ist.

Sperren und Entsperren kann man die Lampe durch Tastendruck von 8 Sekunden. Das ist besonders beim Transport im Rucksack sehr praktisch. Wenn man im gesperrten Zustand an den Taster kommt, dann blinkt die Lampe nur kurz schnell und zeigt so, dass sie gesperrt ist.

Die „individuelle Programmierung“ durch Tastendruck ist etwas kompliziert. Daher verweise ich hier an der Stelle an den Guick User Guide zur NEO4 (.PDF) von Ledlenser.

Fazit

Ich nutze die NEO4 hauptsächlich zum Klettern und Bergsteigen bei Nacht. Hierfür ist sie meine bevorzugte Stirnlampe geworden!

Energie-Statusanzeige
Wenn die Batterie zu Neige geht, fängt die Lampe an in regelmäßigen Abständen zu blinken. So kann man rechtzeitig reagieren. 

Sinnvolle Ergänzung
Beim Laufen wird man mit dieser Lampe alleine super zurecht kommen. Wenn man die Lampe zum Klettern nutzt, benötigt man eine weitere Lampe mit einer größeren Leuchtweite. Ansonsten kann es schwer werden den Verlauf einer Route oder markante Geländepunkte zu erkennen.

Schlusswort
Beim nächtlichen Klettern ist besonders der gleichmäßige und breite Lichtkegel hilfreich. Bei Kopflampen mit einem hellen Spot muss man den Kopf viel mehr bewegen. Wenn man sich etwas an die NEO4 gewöhnt hat, klettert es sich fast wie tagsüber.
Was mich jedoch etwas stört ist die Position des Tasters. Da dieser seitlich hervorsteht, kann man mit ihm an das Seil oder die Wand kommen und die Lampe betätigen. Vorteil hiervon ist jedoch, dass man den Taster auch mit recht dicken Handschuhen drücken kann.

Ledlenser

NEO4

Zum Produkt*

*Amazon Partnerlink