Woolpower ist weltbekannt und wird auch dienstlich an Soldaten in Deutschland ausgegeben. Die schwedische Firma stellt Unterwäsche für kalte oder gar arktische Umgebungen aus Merinowolle her. Diese deckt alles von Socken bis hin zur Mütze ab. So kann man den kompletten Körper in Merinowolle hüllen.

Ich habe dienstlich und auch privat schon viele Erfahrungen mit Woolpower Unterwäsche sammeln können. Daher möchte ich hier auf einige Produkte eingehen.

T-Shirt 400

Dieses Shirt ist ein anliegendes T-Shirt mit einem Materialgewicht von 400g. So wärmt es den kompletten Torso angenehm. Jedoch sind die kurzen Ärmel in Kombination mit einem derartig wärmenden Shirt anfangs etwas ungewohnt. Ich trage es ausschließlich bei Temperaturen unter 0 Grad. Und dann bevorzugt noch mit einer weiteren Schicht darüber.

Zip Turtleneck 200

Mit 200g ist das Langarmshirt ein super Allrounder. Aber ich mag eh lange Ärmel, die schützen vor Kälte und auch vor Sonneneinstrahlung. Sobald es Herbst wird und es etwas kühler ist, ist dieses Shirt ein treuer Begleiter. In diesem Fall ist es sogar das dienstlich gelieferte Shirt. Dieses macht sich auch im Winter gut unter der Feldbluse. Das Shirt hat Pulswärmer. 

Full Zip 600

Mit 600g ist diese Wolljacke eine recht dicke Schicht. Ins Alpine nehme ich sie aufgrund des Gewichts kaum noch mit. Jedoch ist sie beim Biwak, enormer Kälte oder auch als besonders atmungsaktive Jacke bei Outdoor Aktivitäten sehr genial.

Auch diese Jacke hat dicke Pulswärmer.

Fazit

Wärme
Die Woolpower Unterwäsche hält angenehm warm und ist enorm atmungsaktiv. Jedoch lässt sie jedes bisschen Wind durch. Bei nasser und windiger Witterung ist daher die richtige Kombination mit Oberbekleidung wichtig. Im Winter kann man bei starker körperlicher Beanspruchung gut ein dünnes Shirt tragen und verschwitzen. Dieses hält dann dennoch etwas warm und kann (bei mir) am Körper getrocknet werden.

Langlebigkeit
Klettverschlüsse mag das lose gewebte Material nicht besonders. Das ist jedoch zu verzeihen. Ich nutze diverse Bekleidung von Woolpower nun schon seit Jahren und kann mich nicht beklagen. Besonders die langen Unterhosen halten durch die Elastizität des Materials auch im Schritt gut.

Schlusswort
Die Unterwäsche von Woolpower ist eine gute Isolation, die man auch bei körperlicher Belastung tragen kann. Jedoch aber kein Ersatz für Winddichte Isolationsbekleidung!