Dieser Artikel wurde von Pitchfork Systems gesponsert.

Ein taktisches T-Shirt für Dienst, Schießstand, Sport und Alltag. Durch die Klettflächen und die Taschen sieht das Shirt direkt taktischer aus als ein „normales“ T-Shirt. Und genau das ist es auch!

Das Shirt

Auf der Brust hat man eine großzügige Flauschfläche für Namensband und mehr. Bei der schweizer Armee ist es wohl auch üblich hier Dienstgrad u.ä. zu tragen.

Die Nähte verkaufen vorne und hinten. Oben auf de Schulter ist daher keine Naht. Das verringert die Gefahr von Druckstellen.

Die seitlichen Nähte verlaufen im unteren Bereich auch nach Vorne und Hinten. So kann der Battle Belt seitlich nicht auf diese Naht drücken.

Unter den Armen ist das Shirt mit einem synthetischen Material, ausgestattet. Das erhöht die Atmungsaktivität. Ebenfalls ist hier eine flache Tasche integriert, in der einfach ein AR Magazin, PMR, iPhone oder MP3 Player Platz finden.

Für Kabel ist eine Durchführung im Inneren der Tasche.

Die Oberarmtasche bietet Raum für Kleinzeug. Der Flausch erlaubt es hier auch deutsche Dienstgradabzeichen oder größere Patches zu tragen. Diese flache Tasche ist ebenfalls mit einer kleinen Kabeldurchführung ausgestattet.
 

Das Shirt ist auch in Coyote erhältlich.

Fazit

Das Shirt ist sehr bequem und sitzt gut. Lediglich mit dem syntetischen Material in der Achselhöhle kann ich mich nicht ganz anfreunden. Es ist zwar bequem, jedoch riecht das Shirt so dann doch recht schnell. Ich kann es in der Regel nicht länger als einen Tag tragen und würde es daher mit syntetischer Sportbekleidung gleichsetzen.

Ein ausführlicheres Fazit folgt nach weiterem Testen.

Pitchfork Systems

Range Master Shirt

Zum Produkt