Die Haglöfs Ares Hardshell ist eine lang geschnittene eher zivile Jacke. Die Jacke in diesem Bericht hat die Farbe Jupiter.

Material: Gore-Tex Paclite (100% Polyamid)
Verschluss: durchgehender Front-RV
Taschen: 2 RV-Brusttaschen; 2 RV-Seitentaschen
Kapuze: ja; verstellbar; lässt sich bei Bedarf im Kragen verstauen
Gewicht: 545g (Größe L)
Größen: XS-XXXL
Extras: vorgeformte Ellenbogenpartie; Kapuze lässt sich im Kragen verpacken

Durch die Verwendung von Gore-Tex Paclite hat die Jacke ein geringes Packmaß.

Der Frontreißverschluss ist ein robuster Zweiwege-Profilreißverschluss. 

Der Bund ist mit einem elastischen Kordelzug ausgestattet. Der Kordelstopper ist flach und im Bund verborgen.

Taschen

Die beiden Brusttaschen sind geräumig. Die auf der linken Seite lässt sich von oben öffnen.

Die Tasche auf der rechten Seite hat den RV seitlich.

Die beiden unteren Taschen haben den RV oben. Dieser ist durch eine Flappe bedeckt. So dringt hier kein Wasser ein.

Kragen

Der Kragen ist mit einem weichen Fleece ausgestattet.

Der Kragen ist angenehm hoch und in ihm ist die Kapuze verstaut.

Die Kapuze lässt sich wie gewohnt enger stellen. Sie ist ebenfalls mit einem „Schild“ ausgestattet. 

Hinten lässt sie sich ebenfalls verstellen.

Ärmel

Die Ärmelabschlüsse sind mit Druckknöpfen ausgestattet. So lassen sich zwei Weiten einstellen. Die ärmel sind gerade so weit genug um ein Garmin 401 darunter zu tragen.

Unter den Achseln gibt es leider keine Lüftungsreißverschlüsse.

Fazit

Ich habe die Jacke nun seit über einem Jahr im Gebrauch und bei verschiedensten Aktivitäten getragen. So konnte ich mir ein gutes Bild über die Jacke machen.

Schnitt
Man muss dabei beachten, dass es sich um keine taktische Jacke handelt! Der lange Schnitt gefällt mir dennoch gut. So wird das ablaufende Wasser zuverlässig nach unten auf die Hose abgeleitet.

Farbe
Farblich ist sie recht hell. Die Farbe „Jupiter“ fügt sich aber dennoch gut in eine taktische Ausrüstung ein. Und harmoniert besonders gut mit PenCott GreenZone (siehe: Bild ganz unten).

Atmungsaktivität
Ebenfalls auch die Atmungsaktivität des Materials. Das Gore-Tex Material atmet sicherlich. Aber entgegen den Erwartungen mancher benötigt das Material Zeit um die Feuchtigkeit nach Außen zu bringen. In der Jacke hat man jedoch bei geringer Belastung ein angenehmes Klima.

Belüftung
An der Jacke stört mich aber, dass sie in den Achselhöhlen keine Lüftungsreißverschlusse hat.

Schlusswort
Für kleine Wanderungen und den Alltag ist sie super geeignet. Sobald man aber darauf angewiesen ist, dass man das Klima in der Jacke richtig beeinflussen muss, fehlen die Reißverschlüsse unter den Armen. So schwitzt man in Bewegung tendenziell mehr. Daher ist die Jacke meiner Meinung nach ein Kompromiss.

Qualität aus Schweden

Haglöfs

Produkte ansehen