In diesem Vergleich stelle ich die Handelsübliche Carinthia HIG 3.0 der dienstlich gelieferten Kälteschutzjacke, SpezKr (KSK HIG Jacke 5farb Flecktarn) gegenüber. Daher ist dies KEIN Testbericht mit ausführlicher Bewertung der Jacken. Sondern primär ein Vergleich der Produkte. 

Die Beschreibung zu den Bildern steht immer oberhalb der Bilder. Zuerst die Gemeinsamkeiten, danach was die jeweilige Modell auszeichnet. Die HIG in Oliv befindet sich immer links im Bild. Die HIG KSK immer rechts im Bild.

Hier sind gut die Etikette zu erkennen. Wer die Jacke auch dienstlich geliefert bekommt (u.a. SpezKr, GebJg), findet das Etikett mit Versorgungsnummer etc. in der Jacke.

Daten

 HIG 3.0

  • In 3 Richtungen einstellbare, im Kragen verstaubare Kapuze
  • Ventilations-/Durchgriffsöffnungen
  • Wasserfester 2-Wege-Front-RV mit Windleiste & Kinnschutz
  • 2 große mit Thermofleece gefütterte Außentaschen
  • 1 Napoleon-Innentasche
  • 3 Ärmeltaschen
  • Eigenhändig verstellbarer elastischer Kordelzug am Bund
  • Inklusive Packsack

Füllung: G-LOFT® Si, Body 145g/m², Ärmel 110g/m², 100% Polyester
Außenstoff: Gore Windstopper®, 100% Polyamid, ePTFE Membran
Innenstoff: Shelltrans, 100% Polyamid
Größen: S-XXL
Packmaß: 17×33 cm
Gewicht: 900g (Größe M)
Farben: Schwarz, Oliv, Urban grey

Bericht zur HIG 3.0 

 Kälteschutzjacke, SpezKr

FEATURES

  • Integrierte, im Kragen verstaubare Kapuze
  • Thermobündchen mit Daumenloch
  • Zwei-Wege-Reißverschluss vorne
  • Wasserabweisende Außenreißverschlüsse
  • Zwei große, isolierte Taschen vorne
  • Napoleon-Tasche innen
  • Zwei Taschen am oberen Ärmel
  • Flauschfläche für Abzeichen auf beiden Ärmeln (6×11,5cm)
  • Deutsches Hoheitsabzeichen auf beiden Seiten über den Flauschflächen (5x3cm)
  • Elastische Kordel an der Taille
  • Maschinenwaschbar

Füllung: G-LOFT® Si, 145g/m², 100% Polyester
Außenstoff: Gore Windstopper®, 100% Polyamid, ePTFE Membran
Innenstoff: Shelltrans, 100% Polyamid
Größen: S-XXL
Packmaß: 17×33 cm
Gewicht: 1.050g (Größe L)
Farben: 5-Fleck-Tarn

 

Allgemein

Von vorne betrachtet wirken diese beiden Jacken baugleich. Aber bei genauerer Betrachtung fallen dann doch schon die ersten Unterschiede auf.

Von hinten ähneln sich die Jacken. Aber auch hier gibt es Unterschiede.

Der Schnitt im Vergleich.
HIG: Mehr Nähte, aufwändiger Schnitt Kälteschutzjacke SpezKr: Weniger Nähte, einfacher Schnitt.

Beide Front-Reißverschlüsse sind 2-Wege-Reißverschlüsse.
HIG: Mit einem wasserabweisenden RV ausgestattet. Dieser ist freiliegend. Kälteschutzjacke SpezKr: Der RV ist nicht beschichtet. Dafür aber unter einer Überlappung verborgen.

Beide Jacken haben eine Flappe hinter dem Front-RV.
HIG:
 Im unteren Bereich kann der RV durch einen Druckknopf entlastet werden. Kälteschutzjacke SpezKr: Kein Druckknopf zur Entlastung.

Die Reißverschlüsse gehen bis an das obere Ende des Kragens.
HIG: Das Ende ist mit einem großzügigen Kinnschutz versehen. So kratzt der RV nicht und Haare werden nicht geklemmt. Kälteschutzjacke SpezKr: Hier liegt nur die Flappe zwischen RV Ende und Kinn.

Taschen

Die Einschubtaschen sind beide im Inneren mit Fleece gefüttert.
HIG: Großzügige Napoleontasche mit wasserabweisendem RV. Kälteschutzjacke SpezKr: tieferliegende Einschubtasche mit verdecktem RV.

Beide Jacken sind mit Oberarmtaschen und Flausch ausgestattet.
HIG: Wasserabweisender RV, viel Flausch. Kälteschutzjacke SpezKr: Verdeckter RV, Flausch für Dienstgrad, Hoheitsabzeichen
 

HIG: kleine Tasche am linken Unterarm Kälteschutzjacke SpezKr: nichts.

Beide Jacken haben auch innen Platz.
HIG: Links eine Napoleontasche mit RV zwischen den Isolationsschichten. Kälteschutzjacke SpezKr: Zwei aufgesetzte Netztaschen mit RV.

Features

Beide Jacken haben einen weitenverstellbaren Kragen.
HIG: wasserabweisender RV, Cordura-Verstärkung auf den Schultern. Kälteschutzjacke SpezKr: verdeckter RV.

Beide Kapuzen sind gleich. Sie sind verstellbar und passen über einen Helm.

Hier sieht man die elastischen Kordelzüge um das Sichtfeld der Kapuzen enger zu ziehen.
HIG: Das Kordelende wird verdeckt nach innen in die Napoleontasche geführt. Kälteschutzjacke SpezKr: die Kordelenden sind freiliegend.

Betrachten wir mal die Ärmelabschlüsse.
HIG: die Weite ist mit Klett verstellbar. Der Pulswärmer ist aus einer art Microfaser und innenliegend. Kälteschutzjacke SpezKr: der Ärmelabschluss ist elastisch. Der Pulswärmer aus Fleece hat ein Daumenloch und steht über den Ärmel hinaus.

Schauen wir mal unter die Arme…
HIG: hier befindet sich ein RV, welchen man als Durchgriff oder zur Belüftung nutzen kann. Kälteschutzjacke SpezKr: Hier befindet sich nur Tarndruck und eine Nähte.

Betrachten wir die Ärmel.
HIG: Cordura Verstärkung am Ellenbogen. Die Arme sind vorgeformt. Kälteschutzjacke SpezKr: Einfacher Ärmel ohne Cordura oder Ähnliches.

Schlusswort

Schnitt
Die Kälteschutzjacke SpezKr fällt von den Größen etwas kleiner aus als die HIG 3.0.

Funktionalität
Die HIG 3.0 liegt vor dem Modell in Flecktarn. Die Cordura Verstärkungen und besonders die Belüftungsöffnungen unter den Armen bringen ihr den entscheidenden Vorsprung.

Welche kaufen?
Die Frage welche Jacke man sich zulegt wird bei den meisten wohl alleine durch den Tarndruck nahezu hinfällig. Die HIG in Oliv darf man je nach Einheit nur unter einer Schicht in Tarndruck tragen. Das schränkt die Funktionalität aber ein. 
Daher empfehle ich die Jacken wie folgt:
HIG 3.0: Jacke für Freizeit, Alltag und Dienst. Wer sich nur eine Jacke kaufen möchte und diese auch außerhalb des Dienstes tragen möchte sollte ganz klar zu dem Modell in Oliv greifen.
Kälteschutzjacke SpezKr: Jacke für Dienst. Wer die Jacke nur für den Dienst braucht sollte ganz klar zu diesem Modell greifen. Wenn man sie nicht eh schon dienstlich geliefert bekommt 😛

Carinthia

Kälteschutzjacke Spezialkräfte

Hier kaufen

Verwandte Links:
Testbericht: MIG 2.0
Testbericht: HIG 3.0
Vergleich: LIG, MIG, HIG