Ein nach CE 1385 zertifizierter Helm. Weltweit bekannt und besonders gerne bei maritimen Operationen genutzt. Ebenfalls für den Fallschirmsprung und Häuserkampf – Auch wenn er nicht speziell hierfür ausgewiesen ist!
Er bietet keinen ballistischen Schutz. Jedoch ist der Helm pflegeleicht und schützt zuverlässig vor Schlägen, die beim Wassersport auftauchen können.

Daten

Gewicht: M 440 g, L 432 g, XL 444 g
Größen: M-XL
Zertifiziert nach: CE 1385 (Helme für den Kanu- und Wildwassersport)


Der Helm hat umlaufend Belüftungsöffnungen. Er bedeckt auch teile des Nackens.

Im Inneren hat der Helm einen Schaumstoff, der kein Wasser aufsaugt. Leider hinterlassen die Aufkleber hässliche Schäden am Schaumstoff. 

Ich habe mir den Helm für taktische Trainings etwas modifiziert.

Leider kann man weder Aktivgehörschutz mit Bügel unter dem Helm tragen noch Rails anbringen. Aber dieser Helm ist ja immerhin auch kein tacticooler Helm. 

Fazit

Ich habe den Helm einige Jahre beim OHK Training und beim Abseilen getragen. Hierfür hat er MIR PERSÖNLICH gute Dienste geleistet. 

Größe
Der Helm hat eine runde Form. Ich trage Größe XL. Da ich einen recht länglichen Kopf habe, drückt der Helm vorne und hinten. Leider sind keine Größenanpassungen möglich.

Taktischer Nutzen
Ich sehe den Helm im Taktischen als Trainingshelm oder als Helm für den Fallschirmsprung. Für den Sprung gibt es aber auch noch eine Full-Cut Variante, die auch speziell für das Skydiving ausgewiesen wird.

Schlusswort
Wer einen verhältnismäßig günstigen Helm sucht, den er für Wildwasserfahrten oder zum Training von Häuserkampf nutzen möchte, wird mit diesem Protec Helm seine Freude haben. Bedenken sollte man aber, dass dieser Helm keine Normen fürs Klettern erfüllt.
Wer fürs Biken und Skaten einen Helm sucht, kann sich bei Pro-Tec auf der Webseite umsehen. Dort gibt es spezielle Helme, die einen anderen Schaumstoff haben und daher für diese Sportarten geeignet sind.

Letztes Update 16. Mai 2018 @ 20:23