BERICHT IM AUFBAU!

Ich habe diesen WLAN Lautsprecher nun zwei Jahre ausgiebig benutzt. Musik höre ich gerne zum entspannen und möchte nicht viel machen müssen um die Musik anzuschalten. Da ich gerne moderne Mittel nutze habe ich mich nach einiger Überlegung für dieses System von SONOS entschieden.

Berichte in diesem Bereich sind unüblich für mich … Ich bin auch kein Hi-Fi Fachmann und kein Klangexperte. Dennoch habe ich einige Erfahrungen mit diesem System gemacht, die ich unbedingt teilen möchte.

Der PLAY:5® ist ein Wireless-Lautsprecher für größere Räume und größeren Sound, den Sie mit einem beliebigen Sonos Controller steuern können (weitere Informationen finden Sie unter Die Sonos-App) und mit dem Sie Ihre Lieblingsmusik im ganzen Zuhause abspielen können.
• Fünf speziell ausgerichtete Treiber (zwei Mitteltöner, zwei Hochtöner und einen Subwoofer) mit eigenen Verstärkern.
• Integrierter HiFi-Stereosound mit separatem linken und rechten Kanal.
• Funktioniert reibungslos mit der gesamten Sonos-Produktpalette

Hinweis: Ihr Netzwerk muss über eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung verfügen, da für Ihr Sonos-System kostenlose Online-Software-Updates bereitgestellt werden. Um diese Updates erhalten zu können, muss Ihr SonosSystem registriert sein. Stellen Sie daher sicher, dass Sie das System während des Setupvorgangs registrieren. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

FeaturesAkustikport/Griff

Der Akustikport dient gleichzeitig als Griff, damit Sie den PLAY:5 einfach von Raum zu Raum tragen können. Bitte blockieren Sie diesen Port nicht während der Musikwiedergabe auf dem PLAY:5.

Ethernet-Ports (2)
Verwenden Sie für den Anschluss an einen Router, Computer oder ein anderes Netzwerkgerät (z. B. ein NAS-Gerät) ein Ethernet-Kabel der Kategorie 5.
LED-Anzeigen:
• Blinkt gelb (Netzwerkaktivität)
• Grün (Verbindung)

3,5-mm-Kopfhörerbuchse
Sie können einen beliebigen 3,5-mm-Standardkopfhörer anschließen. 

Wechselstromeingang (~100-240 V, 50-60 Hz)
Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel zum Anschließen der Komponente an eine Steckdose (durch Verwendung eines Stromkabels von Drittanbietern wird die Garantie unwirksam).

3,5-mm-Stereo-Audioeingang (2V)
Verwenden Sie das im Lieferumfang enthaltene 3,5-mm-auf-3,5-mmStereo-Audiokabel, um den Audioausgang eines tragbaren MusikPlayers mit dem analogen Audioeingang des PLAY:5 zu verbinden. Um eine andere Audiokomponente, beispielsweise einen CD-Player, anzuschließen, verwenden Sie ein 3,5-mm-Stereo-Miniklinkensteckerauf-Cinch-Audiokabel. Verbinden Sie den Stereo-Miniklinkenstecker mit dem Audioeingang am PLAY:5, und verbinden Sie den CinchStecker mit dem Audioausgang der Audiokomponente.

HINWEIS: Weitere Informationen findest du im Produkthandbuch (LINK).

Bedienung

Die App sowie die Box sind sehr Benutzerfreundlich und einfach zu Bedienen. Das System leitet einen von der Einrichtung bis hin zur Nutzung und Aktualisierung durch die einzelnen Schritte.

Allgemeine Eindrücke

Die Idee
Die Idee von SONOS überzeugt. Man kann sich recht einfach ein Multiroom System aufbauen, welches man im Baukastenprinzip erweitern und verbessern kann. Verwalten und Bedienen kann man das ganze über seine Mobilgeräte und sogar Laptop bzw. PC. Eine Bedienung ohne WLAN oder über eine Fernbedienung ist nicht möglich.

Wie kam ich auf Sonos?
Bei Verwandten von mir stand plötzlich eine SONOS PLAY:1. Ich war recht schnell von der Klangqualität dieser kleinen Box begeistert. Weil ich aber einen größeren Raum beschallen möchte habe ich mich für die PLAY:5 entschieden. Dass diese Box einen AUX-Eingang hat, kam mir entgegen.

Klang
Die Box bietet einen guten Klang. Auch der Bass ist angenehm.  

Lautstärke
Die Lautstärke musste ich noch nie komplett aufdrehen.

Kurzer Positiv/Negativ Überblick

Hier kurz und knapp einige positive und negative Punkte, die mir in der Zeit der Nutzung so aufgefallen sind. Die Punkte erläutere ich weiter unten noch einmal genauer.

 Positiv

  1. Keine Übertragung von Tasten-, Mitteilungs-, Klingeltönen und Ähnlichem.
  2. Wiedergabeliste aus Titeln von verschiedenen Mobilgeräten möglich.
  3. Bedienung mit mehreren Mobilgeräten gleichzeitig möglich.
  4. Zum weiter Abspielen von Radiosendern kein Mobilgerät nötig.
  5. Doppelter Tastendruck auf Play um zum nächsten Titel in der Wiedergabeliste zu kommen.

 Negativ

  1. Umschalten zwischen AUX/WLAN nur über Mobilgerät möglich.
  2. Funktioniert nicht ohne WLAN.
  3. Keine Fernbedienung.
  4. Unzuverlässig bei schwankender WLAN-Verbindung.

Positiv

  1. Dadurch, dass das Gerät selber im WLAN ist und man das Handy nur zur Bedienung nutzt, kann man das Handy uneingeschränkt nutzen, ohne dabei die Wiedergabe der Musik zu beeinflussen.
  2. Jeder, der sich im WLAN eingeloggt hat, kann durch die SONOS App auf die Box zugreifen und Titel von seinem Handy zur Wiedergabeliste hinzufügen.
  3. Man kann das Gerät von Handy, Tablet und PC gleichzeitig bedienen. Muss also nicht immer zu dem Gerät greifen, mit dem man die Musik gestartet hat.
  4. Wenn ich in den Urlaub fahre und die Box während des Abspielens eines Tunneln Senders pausiere. Dann kann ich nach dem Urlaub in meine Wohnung kommen und durch einfaches Drücken auf Play an der Box die Wiedergabe des Senders fortsetzen. OHNE, dass ich dazu an eines meiner Mobilgeräte muss.
  5. Beim Abspielen einer Wiedergabeliste kann man durch doppelten Tastendruck zum nächsten Titel springen.

Negativ

  1. Wenn man anstatt der WLAN Funktion die Box mal auf den AUX-Eingang schalten möchte, muss man vorher an einem Mobilgerät auf den AUX-Eingang umstellen. 
  2. Wenn die WLAN Verbindung wegen Wartungsarbeiten oder einem technischen Defekt ausfällt, dann kann man KEINE Musik hören. Liegt dann also mit seinem Handy im Bett und müss sich mit dessen Klang zufriedengeben…
  3. Besonders zu Hause hab ich das Handy nicht immer in der Hosentasche. Wenn ich nun also morgens im Schlafanzug in die Küche laufe, kann ich die Musik zwar per Tastendruck an der Box weiterlaufen lassen (Positiv 4.). Aber den Sender wechseln kann ich nicht.(Positiv 5. beachten!)
  4. Ich weiss, dass mein WLAN zu Hause nicht das schnellste WLAN ist. Daher vermute ich, dass es am WLAN liegt. Man benötigt also wohl eine ordentliche Geschwindigkeit. Die Box hatte oft Verbindungsprobleme und hat mich so viel Nerven gekostet. Teils lag ich dann genervt in meinem Bett und musste über meine Handylautsprecher Musik hören. (Mehr dazu im Fazit)

Fazit

Nach zwei Jahren habe ich mich nun endgültig GEGEN Sonos entschieden. Hauptgründe hierfür:

Schlechte“ Verbindung?
Vor der Entscheidung gegen SONOS hat sich das System mehrfach selbstständig wieder zurückgesetzt und hierbei alle Favoriten gelöscht. Ebenfalls hat es immer wieder Verbindungsprobleme gehabt, die dazu führten, dass die Wiedergabe nach 10 Sekunden unterbrochen wurde, und dann auf dem Mobilgerät  „Verbindung nicht möglich“ stand. Nach mehrmaligem Versuchen ging es dann wieder für 10 Sekunden. Danach fing das Spiel von Vorne an. Ich habe das Problem erst auf mein Handy geschoben. Aber mit einem neuen Handy war das Problem nicht beseitigt. Dann habe ich das „schlechte“ WLAN verdächtigt. Aber bei dem WLAN ist die Wiedergabe von HD Video sowie das unterbrechungsfreie hören von Musik über die Spotify App möglich. Bei meinen Verwandten, die die PLAY:1 besitzen reißt die Verbindung zur Box auch immer wieder gerne ab. Zuverlässigkeit ist etwas anderes …

Weil ich Wert auf Zuverlässigkeit in allen Lagen setze, steht für mich vorerst fest: Sonos ist nichts für MICH.

SONOS

PLAY:5 Gen. 2

Zum Produktnachfolger
Anzeigen
Verbergen