Lindnerhof Event 2019

Dieser Beitrag wurde gesponsert von HQG.

Auch dieses Jahr lud Lindnerhof-Taktik wieder zum jährlichen Event nach Lenggries ein. Bei dem Event werden ausgewählten Kunden die Firma, Produkte und Produktneuheiten von Lindnerhof, Salomon und Eberlestock vorgestellt. Auch ich war wieder vor Ort und berichte hier über das Event.

Tag 1

Nachdem sich morgens alle Besucher im schönen Lenggries eingefunden haben, wurde zuerst die Firma in einem Firmenrundgang vorgestellt. Lindnerhof Taktik fertigt einen Großteil der Produkte im Ausland. In Deutschland ist im Schwerpunkt Entwicklung, Lagerung, Zuschnitt und Verwaltung. Im Firmengebäude sind wir die verschiedenen Schritte vom Lager bis hin zum Showroom durchgegangen.

Der Zuschnitt des Corduras oder Hybrid Laminates erfolgt in der Regel mit dem Laser Cutter. Hier ist schön das Muster eines Teiles mit Lasercut Molle zu sehen. Die einzelnen Teile werden dann in Kisten verpackt und die Kiste von Station zu Station mit weiteren Teilen ergänzt.

Dazu gehört zum Beispiel die von Lindnerhof patentierte Hakenschnalle. Diese findet beim Plattenträger LT042 Anwendung. Die Schnalle eliminiert die Nachteile der alten Haken-Flausch Verbindung und ist dennoch recht Platzsparend und einfach zu bedienen.

Die Hakenschnalle gibt es in drei verschiedenen Größen. Eine weitere Neuheit, die nun Verwendung findet, ist die „Ananas“. Diese wird in Kombination mit dem darüber liegenden Haken für einen Weapon Catch bzw. für einen elastischen Fixierriemen für die Langwaffe verwendet.

Nun ging es eine Etage weiter nach oben. Hier stehen unzählige verschiedene Nähmaschinen und Gerätschaften. Hier sitzen qualifizierte Näherinnen und Näher und bauen aus den Zuschnitten fertige Produkte und führen eine Endkontrolle durch. Eine Mitarbeiterin aus diesem Bereich erläuterte uns die Herangehensweise.

Entwicklung und Prototypen werden auch direkt im Haus gefertigt. So können neue Ideen schnell realisiert werden und die fertigen Produkte digitalisiert werden.

Zu Beginn nähte der Chef selbst die ersten Produkte. Hier zu sehen ist seine alte Nähmaschine, seine ersten Fertigungen und ein Bild von ihm aus dem Einsatz.

Produktvorstellung

Nun folgte die Vorstellung verschiedener Produkte. Zu erst die eigenen Produkte der Firma Lindnerhof-Taktik. 

Modularer Plattenträger LT042

Der Modulare Plattenträger LT042 ist ein Lasercut Plattenträger mit der Hakenschnalle und unzähligen Möglichkeiten der Modularität. Ihn gibt es in zwei Größen, eine für L und eine für XL SAPI Platten. Die Plattenfächer haben innen eine Fixierung für die Platte. So sitzt die Platte immer bündig oben im Plattenträger. Auf der Innenseite haben beide Flausch für zusätzliche Polsterung, die auch zur besseren Belüftung dient. Die Schultergurte gibt es in zwei Längen: M und L. Den Bauchgurt ebenfalls in verschiedenen Längen.
Das Vordere Plattenfach: Außen Molle mit Flausch. Das Gurtband ist jedoch 20mm Gurtband. So wird Gewicht gespart während die Modularität erhalten bleibt. Der Flausch dient zur Befestigung einer Flappe oder eines Chest Riggs. Beides wird auch an den beiden Zusätzlich angebrachten 25mm Schnallen auf Brusthöhe eingeclippt (Bild folgt im weiteren Verlauf). Im oberen Bereich ist auch Molle und darunter eine kleine Admin-Tasche. Das Plattenfach hat fertig vernähte, aber nicht aufgeschnittene „Knopflöcher“, durch die man Kabel direkt durch das Innere des Trägers verlegen kann.
Hinteres Plattenfach: Ebenfalls Flausch und Molle. Zusätzlich einen Tragegriff hinten zwischen den Schultergurten und seitlich jeweils einen Reißverschluss zur Anbringung einer modularen Rückenplatte. Hinten befindet sich auch die elastische Verstellung des Bauchgurtes bzw. der Seitenteile.

Durch diese kann man mit den Seitenteilen in der Weite des Trägers variieren. Gut zur erkennen ist hier auch der Flausch für zusätzliche Polsterung.

Im Detail sieht die Verstellung hinten so aus. Durch die elastische Kordel kann man die Länge variieren und die leichte Elastizität erhöht den Tragekomfort. Mit einem flachen Kordelstopper kann man eine gewisse Feinjustierung vornehmen.

Was wäre ein modularer Plattenträger ohne zusätzliche Dinge? Bei weitem nicht so modular. Auf dem Tisch hat man schon einiges liegen sehen. Dazu zählen Seitenfächer für ballistische Einlagen, Schulterpolster, der Rucksack von Lindnerhof, Panele für die Vorderseite und eine Weichballistik-Tasche.

Diese hat einen elastischen Kummerbund und lässt sich ganz einfach innen an den Plattenträger kletten. So hat man den Plattenträger in kürzester Zeit zu einer Schutzweste aufgewertet. Und das System und die Anordnung der Taschen bleibt identisch. Hier ist auch seitlich noch mal die Waffenhalterung mit der Ananas zu sehen.

Ein weiteres cooles Add On ist die „Schwimmweste“. Diese wird als Kragen an dem Träger befestigt und kann entweder automatisch oder manuell ausgelöst werden.

Eberlestock

Die Produkte von Eberlestock wurden auch kurz vorgestellt und erläutert. Dazu zählt der Tomahawk Pack, den es jetzt auch in ATACs iX gibt.

Deutlich interessanter fand ich persönlich die technische Jagd-Bekleidungslinie von Eberlestock, die jetzt auch bei HQG im Webshop erhältlich ist. Dazu zählen eine leichte Hose, die man sicherlich gut im Gebirge und beim Alpinsport tragen kann. Namentlich die Afterburner Pants.
Mein klarer Favorit hingegen war die sehr leichte Windjacke namens Bruneau UPF Hoody. Mit diesen und weiteren Produkten hat man nun auch für Outdoor und Alpin mehr Auswahl an gedeckten Farben. Vorher war da die Auswahl sehr überschaubar.

Salomon Forces

Ein Mitarbeiter von Salomon war auch vor Ort und hat die Firma und Produkte vorgestellt. Beim Event durften wir den neuen Salomon Forces Quest 2 tragen und ausprobieren. 
Weitere Informationen zu Neuheiten von Salomon 2020 werden hier nach der MILIPOLI veröffentlicht.

Wanderung übers Brauneck zur Stie-Alm

Wie das vorherige Bild schon vermuten lässt war dieses Jahr eine Wanderung im Event integriert. Die Teilnehmer konnten zwischen Bergbahn oder Fußbus wählen. Ich habe mich hier natürlich für den Fußbus entschieden. Von der Talstation der Bergbahn ging es los Richtung Gipfel.

Diese schöne gemeinschaftliche Tour ermöglichte das direkte Testen der Salomon Forces Quest 2 Schuhe und natürlich interessante Unterhaltungen.

An der Bergstation nahmen wir die anderen Teilnehmer auf und gingen weiter Richtung Gipfel.

Am Gipfel vom Brauneck wurden wir mit einem schönen Ausblick belohnt.

Von hier aus ging es jedoch noch ein Stück weiter bis zu dem heutigen Ziel. Weiterhin mit einer super Aussicht folgten wir dem Wanderweg zur Stie-Alm.

Die Stie-Alm ist eine bewirtschaftete Hütte mit einer gefühlt leicht abgelegenen Lage.

Und auch die Aussicht bedarf keine weiteren Worte.

In dieser urigen Hütte konnten wir in geselliger Runde den Abend ausklingen lassen und uns weiter austauschen und netzwerken.

Der Großteil der Teilnehmer hatte sich für eine Übernachtung in der Hütte entschieden. Ich jedoch machte es mir draußen an der frischen Luft bequem und verbrachte die Nacht im Freien.

Tag 2

Direkt morgens startete der Tag mit einem super schönen Sonnenaufgang und legte die Alm in ein fast magisches Licht.

Und noch erfüllender war der Blick in die andere Richtung.

Mit dieser nun erhöhten positiven Stimmung machten wir uns an das Frühstück um dann fit für weitere Produktpräsentationen zu sein. Eingeteilt in drei Gruppen besuchten wir hierbei verschiedene Stationen. Die erste Station befasste sich mit laufenden Projekten, zu denen ich mich hier nicht weiter äußern kann. 
An der zweiten Station wurden nun Produkte in Kombination und exemplarische Setups präsentiert. Hier sind auch gut noch mal die Hakenschnalle und die vernähten „Knopflöcher“ zu sehen.

Hier wurde auch die Verwenung der Ananas und die einzelnen Taschen von Lindnerhof Taktik noch mal erläutert und vorgeführt.

Dem einen oder anderen Geardo wird es schon aufgefallen sein. Die Magazintaschen sind mit einem speziellen Pull-Tab versehen. Dieses ist auch eine kleine aber feine Entwicklung von Lindnerhof.

An der dritten Station wurde dann über das Abseilgurt Set und andere Produkte, die Lindnerhof in Kooperation mit Edelrid fertigt, vorgestellt. Zudem erklärte der Mitarbeiter verschiedene Normen und worauf beim Umgang mit PSA zu achten ist. Hier konnten sich die Teilnehmer aus den verschiedenen Bereichen auch austauschen und fachsimpeln. Zu dem Abseilgurt Set habe ich übrigens auch schon einen Testbericht geschrieben: Bericht LHT Abseilgurt Set

Der Rückweg

Nun packten wir unsere Sachen und machten uns auf den Rückweg.

Selbst die Bahnfahrt bot einen schönen Ausblick.

Schlusswort

Wie auch die Jahre zuvor war das Event eine schöne Zeit. Besonders gut hat mir gefallen, dass dieses Jahr die Produktvorstellungen durch die Wanderung und die Vorstellung der Produkte in Alpen-Umgebung ergänzt wurden. Auch die Mischung der Teilnehmer sorgte für regen Austausch und verschiedene Einblicke.

Die Produkte, die mich am meisten angesprochen haben waren:
Der Plattenträger LT042 wegen seiner enormen Modularität und dem verhältnismäßig geringen Gewicht. Vor allem scheint mir hier die Modularität nicht zu kompliziert. Sonder einfach und effizient gelöst.
Und dann noch die technische Bekleidung von Eberlestock. Immerhin bin ich viel alpin unterwegs, da ist es schön hochwertige Produkte zu sehen, die locker mit ziviler Bersportbekleidung mithalten kann.

Die Bilder aus diesem Bericht und weitere findest Du in der entsprechenden Galerie: Bilder LHT-Event

Outdoor & Tactics

HQG Webshop

Zum Webshop