Jetzt im Test: Olight S2R Baton II CU

Dieser Artikel wurde gesponsert von Olight.

Dieses Sondermodell ist eine Taschenlampe aus Kupfer. Diese Lampe ist nicht meine erste von Olight, jedoch meine erste Taschenlampe aus Kupfer. An sich bietet das Kupfer einen etwas anderen Look und war daher interessant für mich. Besonders gespannt bin ich darauf, wie die Lampe nach mehreren Monaten oder sogar Jahren aussieht. Das werde ich hier im Blog dann natürlich mitteilen 😉 Nun aber zu den Daten und zum ersten Eindruck.

Olight Black Friday Sale vom 28.11 bis zum 02.12.19
 
• Kostenloses Geschenk für Neukunden- vom 28.11 bis zum 02.12.19 bei bei Registerierung/Einloggen sichern Sie sich eine I3E EOS Schlüssellampe gratis! Bitte legen Sie die I3E EOS (GRATIS) manuell in den Einkaufswagen.
• Kostenloses Geschenk für Bestandskunden- vom 28.11 bis zum 02.12 bei Einloggen sichern Sie sich eine I3UV Schlüssellampe gratis! Bitte legen Sie die I3UV EOS (GRATIS) manuell in den Einkaufswagen.
 
30% Rabatt auf S2R Baton II EDC Taschenlampe in Limited Edition CU 
Mehr Infos und Rabatt auf : http://bit.ly/black-friday-olight 
 

Daten

Abmessungen: 100mm x 23mm (Durchmesser)
Gewicht: 162,5g (inkl. Akku)
Norm: IPX8
Akku: 18650

Leuchtmodi: Moonlight (0,5 Lumen), Low (15 Lumen), Medium (120 Lumen), High (400 Lumen) und Turbo (max. 1150 Lumen) + Stroboskop Modus
Sonderfunktionen: Sperren, Timer

Die Lampe

Der Körper ist aus Kupfer und hat daher eine meiner Meinung nach besonders ansprechende Optik. Die Oberfläche ist, wie man es von Olight kennt, sehr griffig.
 

Das Produkt ist hochwertig gefertigt. IPX8 erreicht die Lampe unter anderem durch den Dichtungsring beim Gewinde.

Betrieben wird sie mit einem 18650 Akku von Olight. Wenn nötig kann sie auch mit zwei CR123 Akkus/Batterien verwendet werden. Hier ist aber damit zu rechnen, dass der Turbomodus nicht funktioniert, da nicht alle Akkus und Batterien hochstromfähig sind.

Bedient wird sie über einen Taster, der sich im vorderen Bereich seitlich befindet. Dieser hat auch einen Indikator, der den Ladezustand des Akkus beim Einschalten anzeigt. Ebenfalls wird hier gezeigt, wenn die Lampe gesperrt ist.

Der Gürtelclip ist darauf ausgelegt die Lampe mit dem Lampenkopf nach oben in der Tasche zu fixieren.

Der Lichtkegel

Der Lichtkegel ist deutlich breiter als man zuerst vermuten mag. Hier zu sehen auf einem Waldweg im Turbomodus. Ich habe den Lichtkegel hier als eine nahezu 180° Ausleuchtung empfunden. In der Mitte ist er am hellsten und der äußere Bereich wird weniger stark beleuchtet. Das macht sich so beim Ausleuchten eines Weges gut, da so die Bäume im Vordergrund nicht zu hell angeleuchtet werden.

Mein Eindruck

Ich habe die Lampe nun einige Tage im Gebrauch und hab mir daher einen ersten Eindruck machen können. Allgemein habe ich aber schon einige Taschenlampen von Olight und diese dann nun auch schon seit längerer Zeit im Gebrauch. 

Kupfer
Bei Kupfer muss man nur bedenken, dass es etwas riecht. Wenn man die Lampe länger in der Hand hält, dann ähnelt es dem Geruch von Kleingeld. Wen das stören könnte, der kann auch zu einem anderen Modell oder zu der „normalen“ S2R Baton II von Olight greifen.

Schlusswort
Besonders gut gefällt mir hier wieder die tolle Bedienung mit dem Taster. So kann man die Taschenlampe sofort in den Moonlight Modus oder mit Turbomodus einschalten. 
Ich nutze die Lampe die nächsten Wochen extra etwas mehr und werde diesen Bericht hier dann noch etwas ergänzen 😉

Ein Video zur Lampe habe ich auch gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber auch so kann ich Olight empfehlen. Daher schau doch beim Sale vorbei.

Mehr Infos und Rabatt auf : http://bit.ly/black-friday-olight