Jetzt im Test: Edelrid Ohm

Lange Zeit musste man sich beim Klettern einen möglichst gleichschweren Partner zum sichern aussuchen um zusätzlichen Aufwand zu verhindern.

Einen leichteren Partner oder Partnerin musste man mit zusätzlichen Gewicht oder einer Verankerung am Boden ausstatten.

Nun gibt es dafür aus dem Hause Edelrid eine Lösung: Das Edelrid Ohm ist ein Widerstand, der in die Sicherungskette eingebaut wird. Das Gerät kommt an die Stelle der ersten Expresse.

Erster Eindruck

Das Gerät hat ein recht hohes Gewicht von XXXg. Das Gerät soll nur bei Belastung im Falle eines Sturzes oder zum ablassen des Kletterers den Seilwiderstand erhöhen. Die Höhe des Widerstandes ist abhängig vom Winkel und daher auch mit der richtigen Handhabung des Gerätes verbunden.

Gestern habe ich mit meiner Freundin das Edelrid Ohm zum ersten Mal beim klettern getestet. Dazu waren wir im Donautal am Aussichtsfelsen. Benutzt haben wir ein 10mm Seil von Edelrid.

Meine ca 40kg leichtere Freundin konnte mich dank des Edelrid Ohm gezielt abseilen ohne komplett in die erste Expresse gezogen zu werden. Sie wurde aber dennoch etwas in Richtung Wand gezogen. Bei einem Sturz würde sich das Seil durch die Trägheit aber sicherlich noch etwas mehr in die Verjüngung vom Ohm drücken und daher mehr bremsen. 

Genauere Daten und Eindrücke folgen dann im Testbericht zu diesem Produkt.