Jetzt im Test: Edelrid Mega Jul + Micro Jul

Ein vielseitigstes Sicherungs- und Abseilgerät aus Edelstahl-Feinguss für eine lange Lebensdauer. Dieser Autotuber überzeugt durch geringes Gewicht und einfache Bedienung. Die beiden Varianten sind für die verschiedenen Seilduchmesser ausgelegt.
Micro Jul: 6,9 bis 8 mm
Mega Jul: 7,8 bis 10,5 mm

Das Sicherungsgerät erzeugt im Falle eines Sturzes besonders viel Reibung. Das sorgt für das gewisse Extra an Sicherheit.

Erster Eindruck

Im ersten Moment wirkte das Gerät sehr zierlich und zerbrechlich. Das liegt wohl daran, dass ich persönlich recht dicke Tuber aus Aluminium gewohnt bin. Die anfängliche Skepsis wurde draußen am Fels schnell durch Begeisterung ersetzt.
Zuvor hatte ich am Doppelstrang immer mit einem manuellen Tuber gearbeitet. Nun die Möglichkeit zu haben diesen Sicherheitsfaktor auch am Doppelstrang zu nutzen, kommt mir sehr entgegen.
Die Konstruktion aus Stahl verträgt sich aber nicht uneingeschränkt mit Karabinern aus Aluminium. Auf Dauer können Alu-Karabiner Schaden nehmen. Ich habe mir daher den entsprechenden Karabiner aus Stahl zugelegt. Mit dem Stahlkarabiner zusammen wiegt das Set ungefähr so viel wie ein Grigri mit Alu-Karabiner.
Wichtig! In der Anwendung unterscheiden sich Micro und Mega Jul von anderen alpinen Tubern. Vor dem Benutzen unbedingt die Gebrauchsanweisung lesen und wie gewohnt vor jedem Sichern auf Funktion prüfen!

Hier zu sehen ist das Micro Jul mit dem Aprus Pro Dry Seil von Edelrid.

Einen Vergleich vom Micro und Mega Jul werde ich die nächsten Wochen posten. Bis dahin möchte ich die beiden erst etwas mehr benutzt haben, um diesen Geräten schon eine Wertung geben zu können.

Edelrid

Micro Jul

Zum Produkt

Edelrid

Mega Jul

Zum Produkt