IWA & Outdoor Classics 2017 – Highlights

Ich war nun das sechste Jahr in Folge auf der Messe IWA. Die Messe findet in Nürnberg statt. Weitere Informationen zur IWA OutdoorClassics findest du auf der Seite der Messe: IWA.info

Dieses Jahr habe ich allgemein den Schwerpunkt auf Dinge gelegt, die mir selber besonders gut gefallen und gut in meinen Blog passen. Beim Aufarbeiten der Messemitschrifte werde ich die Informationen wenn möglich ergänzen. Detaillierter werde ich in Testberichten zu vereinzelten Artikeln.
Die Reihenfolge der ersten 10 gibt mein persönliches Ranking wieder. Die Hersteller danach haben es nicht in meine Top 10 geschafft.

1. Pencott Camo

Hyde Definition hat zwei neue Tarnmuster vorgestellt. Diese füllen die Lücken im Repertoir von PenCott.

Links zu sehen ist das Muster MetroPolis. Dieses finde ich besonders interessant. Es ist für urbane Umgebungen konzipiert. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es sich auch im Steinigen Gebirge gut machen wird.

Die rechte Puppe ist mit WildWood ausgestattet. Auf diesem Foto erkennt man gut den unterschied von WildWood und GreenZone. 

2. Lasting

Die tschechische Firma Lasting hat interessante Merino Unterwäsche vorgestellt. Das unten zu sehende Werolo Shirt mit 80% Merinowolle erinnert optisch etwas an Shirts von X-Bionic. Durch verschiedene Bereiche soll für eine erhöhte Funktionalität der Bekleidung gesorgt werden.

Selbst die Weroko Maske aus 80% Merinowolle ist mit verschiedenen Bereichen ausgestattet. Lasting bietet auch eine Vielzahl verschiedener Socken an. Und auch synthetische Unterwäsche.

3. Outdoor Research

Die taktische Linie von Outdoor Research überzeugt durch hohe Qualität bei geringem Gewicht. Diese ist aber nicht für den zivilen Markt bestimmt. Stattdessen soll die Bekleidung Militär und Behörden zur Verfügung stehen. Sobald ich mehr dazu weiß, werde ich darüber informieren. Hier zu sehen ist die Infiltrator Jacket (l.) und Tradecraft Vest (r.). Zu beiden gibt es auch jeweils eine Hose.

Besonders gefallen haben mir diese wasserdichten Handschuhe mit herausnehmbaren Innenhandschuh.

In diesem Video hat Outdoor Research die Ausrüstung schon gut in Szene gesetzt.

New Outdoor Research Tactical Cold Weather Apparel

Here is what is new for 2017!Outdoor Research Tactical Cold Weather Apparel ProgramCome check us out at SHOT Show, Booth 30406

Posted by Outdoor Research Tactical on Montag, 9. Januar 2017

4. Katadyn

Am Stand von Katadyn wurde unter anderem ein Kocher von Optimus vorgestellt. Der Polaris Optifuel kann mit Flüssigbrennstoff UND Gas betrieben werden.

5. Aclima

Die norwegische Firma Aclima hat Netzunterwäsche aus Merinowolle vorgestellt. Diese verbindet die Funktion von Netzunterwäsche mit den Wärmeeigenschaften der Merinowolle. Die verschiedenen Bereiche ohne Netz sind an die Belastung angepasst. Die Modelle in Oliv sind dem Militär vorbehalten und werden seit Januar 2017 von österreichischen Gebirgsjägern getragen.

6. Carinthia

Der Stand von Carinthia glänzte durch eine MIG Jacke und Hose im Muster Multicam Alpine.

Carinthia bietet inzwischen eine Vielzahl an Farben und Mustern an. Nicht alle hier abgebildeten sind auf dem Markt.

Besonders für den Behördenmarkt interessant ist wohl diese Version aus dem flammhemmenden Gore Pyrad (weitere Informationen).

7. Real Field Meal

Die Firma Drytech hat das verbesserte Real Field Meal vorgestellt. 

Die Auswahl der Beilagen/Riegel sowie die Hauptmahlzeiten wurden ergänzt. Ebenfalls kann man das Isotonische Getränk kann man nun direkt in der Verpackung zubereiten. Natürlich habe ich mir direkt ein paar neue Rationen gesichert um mich die nächsten Wochen genauer damit beschäftigen zu können.

Auch optisch wurden die Rationen an die zivile Variante angepasst. Diese wurde natürlich auch wieder vorgestellt.

8. Adventure Menu

Aus Tschechien kommt dieses interessante Menü. Das Adventure Menu ist „richtiges Essen für unterwegs“.

Die Nahrung ist nicht gefriergetrocknet. Sie ist also feucht und muss daher nur erhitzt werden. Oder man isst sie kalt. Geschmacklich sind die Rationen gut. Von der Konsistenz sind sie nur schwer zu übertreffen. Man findet hier tatsächliche Kartoffel- und Fleischstücke. Bedenken muss man aber, dass die einzelnen Gerichte durch den Wasseranteil verhältnismäßig schwer sind.

Ähnlich wie beim amerikanischen MRE gibt es einen „feuerlosen Kocher“. Bedenken sollte man, dass so einiges an Müll anfällt.

9. Helikon Tex

Helikon Tex hat im Rahmen der Range Line einiges an interessanter taktischer Ausrüstung vorgestellt. Mein Favorit ist dieses Chest Rigg.

Die Outback Line habe ich mir auch mal genauer angeschaut. Die Auswahl an Artikeln ist recht hoch. Die Qualität überzeugt durch Optik und Haptik. Bei Gelegenheit werde ich die Bekleidung testen und darüber Berichten.
 

Besonders interessant finde ich die ‚Hybrid Outback Pants‘, sie vereint robuste Baumwolle mit Softshell. Der Baumwollstoff erinnert an G-1000. So ist die Hose weniger empfindlich für Hitze und Funkenflug eines Lagerfeuers.

10. Berghaus

Nach langer Zeit hat Berghaus nun auch Frontloader Rucksäcke vorgestellt. Hier zu sehen ist der Crusader FA. Den Centurio 30 FA wurde ebenfalls vorgestellt. Die Rucksäcke werden voraussichtlich ab August 2017 bei Soldatenausrüstung erhältlich sein.

Austrialpin

Der Stand von AustriAlpin hat einiges zu bieten gehabt. Neben Karabinern in zivilen Farben gab es auch viele in schwarz. Die Auswahl an Schnallen hat sich auch etwas erweitert und verändert. So gibt es bald die Schnalle mit integriertem D-Ring auch mit schwarzem D-Ring.

Besonders gut hat mit der Prinz und die Prinzessin gefallen. Hierbei handelt es sich um ein „Noteisgerät“. Diese sind schon im Handel erhältlich. Auf diesem Foto sieht man das Messemodell von 2016. -> Link zum Artikel
 

Hilleberg

Zelte habe ich die letzten Jahre oft bewusst übersehen. Dieses Jahr habe ich mich etwas umgeschaut und das äußerst ansprechende Einmann-Zelt Unna von Hilleberg entdeckt. Es ist zwar keine Neuheit, aber dennoch sehr interessant. Es bietet genügend Platz für einen Mann mit Ausrüstung. -> Link zum Artikel

A-TACS Camo

Wie letztes Jahr auf der IWA angekündigt hat A-TACS die Tarnmuster AU und FG noch mal überarbeitet und stellen das Ergebnis dieses Jahr vor. Auf diese habe ich aber keinen Schwerpunkt gelegt. Bilder folgen, sobald möglich.

Leo Köhler

Leo Köhler hat einen Poncho zum überziehen über die taktische Ausrüstung vorgestellt. Dieser ist eine extra große Jacke, die man über Chest Rigg, Plattenträger und anderes ziehen kann. Das Material ist Rip-Stop mit einem großen Anteil an Baumwolle. Daher lässt sich der Stoff imprägnieren, ist atmungsaktiv aber nicht WasserDICHT, sondern lediglich WasserABWEISEND. Der Poncho wird vermutlich auf den Markt kommen. Dann aber wohl nur im 5-Farb-Tarndruck.

HAIX

Die deutsche Firma HAIX ist mir dieses Jahr besonders durch die farbliche Vielfalt aufgefallen. Das sportliche Design des ‚Black Eagle Safety 50 MID‘ hat mich angesprochen.

Besonders die Auswahl an braunen Stiefel mit brauner Sohle hat mir gefallen.
 

Lindnerhof Taktik

Lindnerhof Taktik war natürlich auch wieder vertreten.

Hybridlaminat und klassische Molle sind weit vertreten. Multicam sucht man fast vergebens. Es geht wieder zurück zu Steingrau und Khaki.

Der LHT Plattenträger der Gen. VI wurde vorgestellt. Dieser ist mit einigen interessanten Features ausgestattet. Auf ein klassisches Abwurfsystem wurde verzichtet. Die Schnellverschlüsse ermöglichen dennoch ein schnelles anlegen und abwerfen des Plattenträgers. Der Träger ist wieder sehr modular aufgebaut.

Streamlight

Streamlight hat inzwischen eine große Auswahl an qualitativen Stablampen, Kopflampen und Laternen.

Der Keymate ist eine kleine Lampe für den Schlüsselbund. Diese kann man auch gut im Rucksack oder zum Kartenlesen verwenden. Hat aber nur Weißlicht.

Tasmanian Tiger

Die Firma Tasmanian Tiger wagt sich nun tiefer in das Thema der funktionalen Bekleidung.

Auch hat TT einiges an Taschen und Rucksäcken zugelegt. Weitere Informationen findest du auf der Seite von TT.

Direct Action

Die Firma, die am meisten so macht als ob sie nur aus Spezialkräften besteht, war auch wieder anwesend. Direct Action hat modulare Schutzsysteme vorgestellt, die sich auf nahezu jede Situation adaptieren lassen. Ebenfalls wurde ein Rucksack-Tragesystem mit dem ONE299 der Firma ADA vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein Rückengestell, welches man an die eigene Rückenlänge anpassen kann.

IWA OutdoorClassics 2017

Alle Bilder im Überblick

Zu den Bildern