Beitrag zum Adventure Vlog 17

Nach einer recht langen Adventure Vlog Pause habe ich meine neuste Tour wieder festgehalten. Den Videoschnitt werde ich die nächste Woche angehen. 

Unterwegs war ich wieder im schönen Vorarlberg in Österreich.

Dauer: 3 Nächte
Temperatur: Nacht bis -1°C / Tag bis 10°C
Gepäck: 46kg
Müll: 248g / + 284g (2 leere Gaskartuschen)

Schwerpunkte: Hilleberg Unna, Klettern, Mammut Alugator Light und Optimus Crux Lite.

Ausrüstung

Das Gewicht von 46kg (ohne Pulka und Ski) war für mich auch wieder eine neue Erfahrung. Bis zu 42kg war ich bis jetzt gegangen. Nun wollte ich aber neben den Ski und dem Kletterzeug auch Dinge fürs Eisklettern mitnehmen.

Hier eine kleine Übersicht, was ich unter Anderem so dabei hatte.

Helikon-Tex OTP
– Black Diamond Alpine Start Hoody
– Brynje Polo
– Arc’teryx LEAF Alpha Jacket
– Arc’teryx LEAF Alpha Lt Pants
Helikon-Tex Wolfhound Jacket
– Arc’teryx LEAF Naga Hoody
– Smartwool Socken
– Arc’teryx Alpha SV Gloves
– Black Diamond Vector Helmet
Arc’teryx LTW Rho Beanie
Arc’teryx Escapa Cap

– Trek’N’Eat Mahlzeiten
– Optimus Crux Lite
Optimus Terra Topf
Katadyn BeFree (1l u. 3l)
Nalgene Everyday 1,5l
– Hilleberg Unna
– Exped Synmat 7
– Carinthia G350 
– Cartinthia Windstopper Booties
– Tourenski mit Fellen
– LACD Lawinensonde
– Mammut Alugator Light

– MYOG Rucksack
The Expedition Sled
– Edelrid Apus Pro Dry (2x 60m)
– Eisschrauben
Arc’teryx FL365
– Petzl Quark
Petzl Sarken Steigeisen
– Canon EOS 70D
– GoPro Hero5 Black
– Sunnybag Solarpanel
– Sicherungsmittel fürs Klettern
Edelrid Megajul

Aktivitäten

Ich war das erste mal länger als nur über eine Nacht mit Tourenski unterwegs. Diese Erfahrung war für mich neu, da ich vorher nur mit Schneeschuhen unterwegs war. Skifahren zusammen mit dem Pulka war nicht sonderlich einfach. Aber immer noch einfacher als Skifahren mit 46kg Rucksack auf dem Rücken.

Read More

Carinthia Customer Event

Die Firma Carinthia hat dieses Jahr zum Kundenevent ins schöne Österreich eingeladen. Ich war für TACWRK vor Ort und habe mir zusammen mit einem Mitarbeiter die Firma und Produkte von Carinthia angeschaut. Ein Auszug aus der Webseite von Carinthia:

[…] Unser international agierendes Unternehmen hat seinen Ursprung in Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs. Seit nunmehr fast 70 Jahren steht die Herstellung von Schlafsäcken und Kälteschutzbekleidung für alle Klima- und Temperaturzonen im Vordergrund unserer Aktivitäten. Profis vertrauen auf Carinthia. Ob auf Expeditionen in der Arktis/Antarktis oder im Hochgebirge unter widrigsten Bedingungen bis hin zu militärischen Einsätzen in Krisengebieten, unsere Produkte sind dazu da, härtesten Anforderungen stand zu halten. […]“ mehr…

Goldeck-Textil

Am ersten Tag wurde morgens die Firma vorgestellt. Neben einem Fortrag zur Firma war auch eine Firmenführung mit inbegriffen. Besonders interessant fand ich die Information, dass die Firma ihre Produkte ausschließlich in Europa fertigt. Und das schon angefangen bei der G-Loft Faser.

Jacke TLG

Danach wurden die neuen Produkte vorgestellt. Darunter die TLG Jacke. Diese Jacke ist verschieden stark isoliert. Das macht sie zu einer funktionalen Jacke für die kalte Jahreszeit.

Read More

Enforce Tac 2018 – Highlights

Ich habe mich dieses Jahr auf der Enforce Tac in Nürnberg umgeschaut. Natürlich habe ich mir wieder nur meine Highlight rausgesucht, auf die ich hier etwas genauer eingehe.

Meiner Einschätzung nach kommt das Thema „Taktisches Abseilen“ und „Arbeiten mit Seil“ immer mehr in den Vordergrund der Taktischen Szene. Natürlich gab es auch wieder einige Neuerungen an Plattenträgern, Chest Riggs und anderen Dingen. Aber ich habe mich auch persönlich mehr auf das Thema Tarnung und Sicherheit konzentriert.

TACWRK

Tacwrk hat ein großes Angebot an taktischer Ausrüstung. Von Highspeedgear, über Tasmanian Tiger bis hin zu Arc’terx LEAF war viel zu sehen.

Interessant waren hier auch die Produkte von Core Survival. Den Hel-Star gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es handelt sich hierbei um einen Strobe für den Helm. Genauere Informationen zu den Features kann man beim Tacwrk im Shop sehen.

MD-Textil

MD-Textil hat dieses Jahr seine fertigen taktischen Abseilgurt vorgestellt. Er ist modular und vollkommen in die taktische Ausrüstung integrierbar.

Durch die Verwendung von AustriAlpin Cobra Schnallen kann man ihn schnell an- und ablegen.

Act in Black

Act in Black aus Luxemburg ist für ihre Nachtsichtgeräte bekannt. Ich habe mich ausgiebig mit den Mitarbeitern unterhalten.

Read More

Neues Logo für Ripperkon

Nachdem mir mein altes Logo lange treue Dienste geleistet hat, wurde es mit der Weiterentwicklung und dem Wandel meiner Aktivitäten Zeit für ein neues Logo. Zuerst hatte ich auch überlegt ebenfalls meinen Name zu verändern. Nach Wochen des Kopfzerbrechens ist mir dann aber bewusst geworden, dass der Name sich schon etabliert hat und der Name ein Unikat ist und bleibt. Daher durfte nur das Logo weichen.

Das neue Logo ist recht einfach als Gebirge zu erkennen. Es ist dennoch minimalistisch und durch die aufsteigende graue Linie wirkt das ganze zudem noch etwas moderner. Die Bedeutung des Logos lässt sich daher recht einfach deuten. Im Gegensatz zu dem „Baum“ in meinem alten Logo, erkennt man nun direkt, dass Ripperkon wohl etwas mit Gebirge zu tun haben muss.

Durch meine Ausweitung auf den überwiegend alpinen Bereich ist diese Änderung genau das Richtige. 

Danken möchte ich an dieser Stelle Patrik Böhmer, der mich tatkräftig bei dem Logo und weiteren Dingen für die fortschreitende Professionalisierung der Marke ‚Ripperkon‘ unterstützt hat.

Read More

Sausender Graben Eisfall

Ich war die Tage wieder Solo Eisklettern am Sausender Graben Eisfall. Wie schon in einem älteren Beitrag erwähnt, finde ich diesen Eisfall sehr angenehm. Nach einer Woche mit Minusgraden war der Eisfall endlich gut genug um gut gesichert im Vorstieg zu klettern.

Besser als im Beitrag von Bergsteigen.com kann man den Eisfall nicht beschreiben:

Sehr schöner und beliebter leichter Eisfall direkt an der Straße von Vorderriß nach Wallgau. Der Hauptfall bietet 2-3 SL schöne Genußkletterei bis 3+, wenn man dem Bachlauf weiter folgt (Stufen 1), gibt es noch eine schöne Stufe 3+, und als Finale eine Säule 4.

Die vier Tage vor meinem Klettern lag die Temperatur Tags bei ca. -3°C und Nachts bei bis zu -10°C. Daher war die Eisqualität sehr gut.

Anfahrt

Da ich mir anfangs auch nicht so Einfach mit der Anfahrt getan habe, möchte ich hier ein paar Tipps geben. Der markanteste Punkt an der Straße von Vorderriß nach Wallgau ist die große Holzbrücke. Im Bereich der Brücke kann man seitlich an der Straße parken. Ein ausgewiesener Parkplatz ist hier jedoch nicht.

Bei Tageslicht kann man von der Brücke aus schon den Eisfall sehen. Zu Fuß läuft man links des Bachlaufs die Senke runter zum Einstieg (ca. 5 Minuten). Oder man läuft links über den Bergrücken über einen steilen Pfad hoch zum Ausstieg (ca. 15 Minuten, je nach Schnee und Gepäck). 


Alles in allem ist der Eisfall am Sausenden Graben ein schnell zu erreichender Eisfall, der auch gut für Anfänger geeignet ist. Von Garmisch-Partenkirchen aus fährt man ca. 30 Minuten. Von Mittenwald aus ca. 20 Minuten.

Auch bei dieser recht kurzen Unternehmung hatte ich wieder eine Menge an Ausrüstung dabei, die ich genauer unter die Lupe genommen habe. Darunter der x350a Harness von Arc’teryx LEAF und den AustriAlpin Nemo Abseilachter.

Read More

Outfit vom TACWRK Videodreh

Nach langem Warten habe ich nun endlich die Zeit gefunden euch ein paar Infos zu dem Outfit vom TACWRK Videodreh zu geben. Das Video ‚Wanderlust‘ macht auf einige TT Neuheiten beim TACWRK aufmerksam. Eine gute Übersicht zu den Neuheiten könnt ihr im Blogbeitrag von TACWRK finden. Das Video hatte ich zwar schon einmal eingebettet. Aber hier noch einmal:

Aber nun zum Outfit … Das Outfit wurde unter Mitwirkung von Bommel zusammengestellt. Die folgenden Bilder sind ©2017 Mark Mattingly / TACWRK.

©2017 Mark Mattingly

Fjällräven Barents Pro Winter Dark Grey

Eine gefütterte Hose aus G1000. Sie eignet sich gut für Temperaturen von unter 5°C. Darüber ist sie mir persönlich zu warm um sie in Bewegung zu tragen. Das robuste Material ist besonders beim benutzen am Feuer, im Unterholz oder mit Hund ein super Feature.

©2017 Mark Mattingly

Fjällräven Byron Hat Thin Graphite

Die Mütze aus Wolle bietet auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt einen guten Schutz vor der Kälte. Winddicht ist sie nicht – Dafür aber atmungsaktiv und warm.

©2017 Mark Mattingly

Fjällräven Ovik Knit Dark Grey

Der Strickpulli ist vom Design her recht einfach gehalten. Er trägt sich angenehm und macht sich auch im Alltag gut. 

Read More

Eisklettern am Sausenden Graben Eisfall

Besser als im Beitrag von Bergsteigen.com kann ich den Eisfall nicht beschreiben:

Sehr schöner und beliebter leichter Eisfall direkt an der Straße von Vorderriß nach Wallgau. Der Hauptfall bietet 2-3 SL schöne Genußkletterei bis 3+, wenn man dem Bachlauf weiter folgt (Stufen 1), gibt es noch eine schöne Stufe 3+, und als Finale eine Säule 4.

Im Dezember war das Eis zwar noch nicht optimal und der Wasserfall nicht komplett zugefroren – Aber ich hatte nun man nur noch diesen Tag zum Klettern. 

Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich mich für gesichertes Soloklettern mit Toprope entschieden. Dies ist möglich, weil man links des Eisfalls recht einfach auf die erste größere Stufe kommen. Um in die Senke zum Bachlauf zu kommen habe ich direkt meine Edelrid Rap Line II eingeweiht. Weiteres zur Rap Line II weiter unten im Bericht …

Dort konnte ich an einem Baum meinen Anker bauen und mich dann abseilen. Beim Abseilen konnte ich direkt schon die Qualität des Eises begutachten und loses Eis beseitigen. Da das Seil vom Anker aus über eine Eis- und Steinkante läuft habe ich es zwischendurch immer wieder mit Expressen als Aballakov Schlinge entlastet. So konnte ich auch die Route etwas angenehmer gestalten.

Durch die Verwendung zweier Edelrid Apus Pro Dry Seile mit einer Länge von 60m konnte ich den Eisfall 60m weit abseilen. Unten angekommen beschwerte ich die Seilenden und legte meine Geräte zum Selbstsichern an. Dieses besteht aus zwei Rolln Rock Seilklemmen mit jeweils einem Prusik. Wenn beide Klemmen versagen sollten, greift so mindestens ein Prusik. Durch das Gewicht am Seilende zieht sich das Seil während des Klettern selbstständig durch die Klemmen hindurch.

Read More

Polarstar Airsoft bei Begadi

Nach langem Hin und Her habe ich mich dazu entschlossen mich wieder etwas im Airsoft Bereich zu platzieren. Das ganze wieder auf altbekannter MilSim-Basis. In diesem Zusammenhang werde ich auch einige meiner alten Youtube-Videos wieder hochladen. Diese „Ripperkon-Classics“ werden dann auf meinem Hauptkanal platziert. 

Mit dem Schritt zurück in die Airsoft Szene habe ich mir einen starken Partner, der mich schon damals in meiner aktiven Zeit immer positiv überzeugt hat, zur Seit genommen. Die Begadi GmbH wird mich bei meinem Neueinstieg unterstützen. 

Besonders gut gefällt mir, dass es bei Begadi inzwischen Airsoft Waffen mit bereits verbauter Polarstar Fusion Gearbox gibt. Immerhin bin ich bekannt für mein HPA-System und wetterunabhängiges Betreiben des Sports.

Meine Seiten hier im Blog habe ich inzwischen auch wieder eingebettet. So kann man meine alten Airsoft Projekte und viele Informationen zum Sport wieder einfach finden. Auch Kitlisten, Anbauteile, Previews zu Ausrüstung und umfassende Informationen zu Fachthemen werde ich hier bald wieder veröffentlichen.

Auch die Polarstar Fusion HPA Gearbox und das HPA-System von Red Line Airsoft werde ich bald in einem Bericht behandeln.

Vorab möchte ich mich hiermit aber schon mal bei Begadi für die gute Zusammenarbeit bedanken. Schaut am besten mal bei Begadi vorbei und schaut euch das große Sortiment an.

Taktisch Bekleidung, Airsoftwaffen, Outdoor und Zubehör

BEGADI

Zum Webshop

Lindnerhof-Taktik / HQG Neuheiten 2018

Diese Woche stellte die Firma Lindernhof Taktik in ihrem Headquater in Lenggries einige Produktneuheiten für das Jahr 2018 vor. Lindernhof ist seit jeher bekannt qualitativ hochwertige und für die Ansprüche von SOF und SF zugeschnittene Produkte anzubieten. 
HQG vereint Lindnerhof mit weiteren High-End Artikel der Firmen Eberlestock, Arc’teryx LEAF und Mystery Ranch in einem übersichtlichen Online-Shop.
  

Schiesskissen LT_1_644

Die kleinsten Dinge sind manchmal genau die, die den feinen Unterscheid machen, der zum Erfolg beiträgt. Daher fange ich bei diesem Beitrag mit dieser magischen Kleinigkeit an. Ein Schießkissen…. 
Features: modellierbare Füllung, geringes Gewicht, belastbare Konstruktion und mehrere Befestigungsmöglichkeiten.

Modularer Rucksack HL_1_334

Wie die neue Definition von Modular wirkt der neue Rucksack. Die verschiedensten Möglichkeiten den Rucksack mit Chest Rigg, Plattenträger oder anderer Ausrüstung zu kombinieren machen diesen Rucksack zu einem Verwandlungskünstler, der für scheinbar alle Situationen adaptierbar ist.
Features: Vollwertiges Rückenteil, integriertes Plattenfach und abnehmbare Helmhalterung.

Weitere Leckerbissen

Besonders aufgefallen sind diese Krägen der Extraklasse. Entwickelt für maritime Einsatzkräfte sorgt dieser Artikel für das gewisse Extra an Sicherheit auf Übung und im Einsatz.

Nun gibt es auch viele Taschen, die vorher nur für den Behördenmarkt bestimmt waren, auch für den Otto Normalendverbraucher. Darunter die unten am Plattenträger zu sehende Bauchtasche.

Chest Rigs, kombinierbar

Die neueren Chest Rigs von LHT sind alle kombinierbar. Mit entsprechenden Adaptern auch mit dem Plattenträger und den Schutzwesten. Neben Gewichtsersparnis wurde auch wieder mehr Schwerpunkt auf Tragekomfort und Anwenderfreundlichkeit gelegt. 

Edelrid Tactical Line

Im Rahmen einer vielversprechenden Kooperation mit der bewährten und bekannten Firma EDELRID hat LHT sein Sortiment auch auf den Bereich der persönlichen Schutzausstattung erweitert. In dieser Linie sind mehrere Sitzgurte, Hüftgurte, Lanyards sowie Zubehör im Angebot. Die ersten Artikel kann man bereits im HQG Onlineshop bestellen.

Taktischer Harness

Hier zu sehen ist der Taktische Abseilgurt. Dieser leichte Gurt kann als Riggers Belt solo oder in Verbindung mit einem Battle Belt verwendet werden. Sobald gefordert kann der Nutzer den Gurt mit den Beinschlaufen zu einem vollwertigen Abseilgurt umwandeln. Die innovativen Triple Lock-Schnallen sorgen für das geringe Gewicht bei voller Belastbarkeit.

Die Leg Loops sind aus einem leichten und luftdurchlässigen Netzmaterial. So sind sie platzsparend in einer Beintasche zu verstauen. Verfügbar werden Gürtel und Beinschlaufen in den Farben Schwarz, Oliv und Sand sein (Farbbezeichnung kann variieren).

Führung durch die Firma

Neben der Vorstellung wurden wir auch durch die Firma geführt. Die Führung begann bei dem Rohmaterial im Lager. Hier findet man – wie erwartet – nur das hochwertigste Material um den Ansprüchen der spezialisierten Kunden gerecht zu werden.

Durch die Ausführung wichtiger Arbeitsschritte in den heimischen Hallen kann Lindnerhof den hohen Standard halten und ist dynamisch im Handeln. Muster für Behördenkunden können direkt vor Ort von Fachpersonal gefertigt werden. Hier entfallen große Umwege über Fernost.

Besonders interessant war auch die genau durchplanten Arbeitsschritte. Auch mal die Maschinen in Arbeit zu sehen war sehr interessant. Hier sieht man den Zuschnitt von Teilen für einen Plattenträger. Auch ein Lasercutter ist vor Ort.

In der firmeneigenen Näherei werden Produkte MADE IN GERMANY gefertigt. Dass einige Arbeitsschritte bei anderen Produkten outgesourced werden müssen, sollte aber jedem klar sein.    

Fazit

Auf der IWA 2018 wird es also wieder neue Produkte zu sehen geben. Auch hier im Blog werde ich auf ein paar Artikel bald genauer eingehen. Und spätestens nach einem Besuch bei Lindnerhof-Taktik ist einem bewusst, dass diese Männer nicht nur Ahnung davon haben, wie man einen geilen Plattenträger baut – Sondern auch ein wirklich cooles Firmengebäude hat. Das Innere werde ich auf Fotos aber nicht weiter entzaubern.

High Quality Gear

Lindnerhof-Takik

Zum Webshop

Sooo viel buntes Zeug!

Vor einiger Zeit hatte ich mir nicht vorstellen können, dass meine Ausrüstung sich dermaßen verändert. Ich achte zwar nach wie vor auf gedeckte und natürliche Farben. Aber besonders bei der sicherheitsrelevanten Kletterausrüstung ist dies nicht immer möglich und vor allem auch nicht unbedingt praktisch.

Anfangs achtete ich darauf, dass möglichst alles schwarz ist. So werden Reflexionen vermieden. Beim einfachen Top-Rope klettern oder reinen Abseilen ist das auch ohne weiteres möglich. 

Nach und nach fing ich aber an mich für das alpine Bergsteigen und Klettern zu interessieren. Daher benötige ich nun deutlich mehr Equipment als vorher. Da im Gebirge auch jedes Gramm eine Rolle spielt, zählt für mich nun das Gewicht und die Funktionalität mehr als die Farbe.

Ein großer Vorteil der bunten Farben ist, dass man die Sachen einfacher erkennen kann. So erkenne ich zum Beispiel die Größen der Klemmgeräte oder welcher Karabiner an den Haken und welcher ans Seil kommt. Ebenfalls kann ich unerfahrene Begleiter so besser anweisen.

Meine alpine Ausrüstung ist inzwischen recht umfangreich. Von verschiedenen Seilen über diverse Klemmvorrichtungen bis hin zum Eisgerät ist alles vorhanden.

Mit dem Thema setze ich mich nun seit über einem Jahr intensiv auseinander. Daher werde ich auf dieser Homepage bald mehr Informationen, Wissen und Berichte zu Bergsport- und Kletterausrüstung veröffentlichen.

Partnerschaft mit Helikon-Tex

Wie schon vor einiger Zeit verkündet kann ich nun Helikon-Tex zu meinen Partnern zählen. Ich habe bereits seit einiger Zeit ein paar Produkte der Firma im Feldtest. Die Produkte der Firma habe ich mir auf der IWA 2017 genauer angeschaut und die große Auswahl mit der Aufteilung in Bushcraft, Range, Urban, Patrol und Outback Line ordnen die Produkte in die speziellen Bereiche ein.

Kürzlich habe ich zum ersten den Testbericht zu der Outdoor Tactical Pants veröffentlicht. Diese Softshell Hose im taktischen Schnitt leistet mir gute Dienste.

Bericht: Outdoor Tactical Pants 


Desweiteren habe ich den Bericht zu der Wolfhound Jacket geschrieben. Diese leichte Jacke kann man unter anderem im firmeneigenen Tarnmuster Camogrom erwerben.

Bericht: Wolfhound Jacket 


Alles in Allem habe ich mit Helikon-Tex einen guten Partner gefunden um euch mit weiteren aussagekräftigen Testberichten zu Artikeln zu versorgen. Ebenfalls hoffe ich, dass ich der Firma Helikon-Tex die eine oder andere Anregung geben kann.
Dass meine Berichte weiterhin kein reines Placement, sondern ein ehrlicher Bericht nach einer ausgiebigen Testphase ist, ist bei mir natürlich selbstverständlich.

Tactical & Combat Clothing

Helikon-Tex

Zur Webseite

Klettern im Donautal

Am Wochenende war ich mit meiner Freundin im Donautal klettern. Wir betreiben diesen Sport noch nicht lange zusammen. Daher tasten wir uns noch recht langsam ran.

Für mich ist in der Anfangsphase vor allem die Sicherheit wichtig. Ein falscher Knoten oder die Hand am falschen Seil kann schwerwiegende Folgen mit sich ziehen. 
Das GriGri Plus von Petzl ist auch für Anfänger gut geeignet. Nach einer guten Einweisung ist es recht einfach mit diesem halbautomatischen Sicherungsgerät zu sichern. Durch den Gewichtsunterschied von ca. 40kg entsteht beim Sichern aber ein kleines Problem: Wenn ich als schwerere Person klettere und dabei stürze, wird meine Freundin bis in die erste Expresse hochgezogen. Auch beim Abseilen zieht mein Gewicht sie vom Boden weg. Auf diesem Bild erkennt man, dass sich meine Freundin am Baum gesichert hat um diesen Ruck zu verhindern. Das ist aber leider nicht immer möglich. Um dieses Problem zu beheben gibt es einen kleinen Helfer von Edelrid. Das Ohm werde ich mir bald zulegen und dann davon berichten. 

Vorher waren wir schon einige male Klettern und/oder Abseilen. Aber dieses mal hatten wir zusammen das erste mal eine Mehrseillänge zu überwinden. Alleine oder mit jemandem anders hatte ich das schon gemacht gehabt. Die Routen waren mit ausreichend Bohrhaken versehen. Teils habe ich ergänzend mit Klemmkeilen gearbeitet. Die Route Opakante am Schreyfels war für uns als Einstieg und zum Üben sehr gut geeignet.

Das Sichern mit GriGri2 und GriGri Plus hat gut funktioniert. Man hat aber deutlich gemerkt, dass das GriGri Plus bei dem 8,9mm Seil besser greift als beim GriGri 2.

Ansonsten habe ich auch wieder einiges an Ausrüstung getestet. Darunter die Outdoor Tactical Pant von Helikon-Tex, ein Shirt von Applied Orange und den Team Wendy Exfil SAR Helm.

Wir werden in Zukunft wohl öfter auch mal im Donautal klettern. Dazu haben wir uns einen Kletterführer gekauft, mit dem man die Felsen und die Routen leicht finden kann,

Echo Pack von Arc’teryx – Uni’corn Verlosung

Das TACWRK verlost 3x das als ausgestorben geglaubte Echo Pack von Arc’teryx in je einem Colorway: Woodland, Desert, Black.

Ihr habt beim Gewinnspiel nicht nur die Chance auf einen exklusiven Gewinn, sondern tut auch noch was für den guten Zweck: die limitierten »UNI’CORN« Ticket Patches sind Eure Eintrittskarte zum Gewinnspiel! Der gesamte Erlös aus dem Ticket- und Merchandiseverkauf wird ausgewählten Charity-Organisationen zugute kommen!

Alles in allem ist das Arc´teryx Echo Pack ein wahr gewordener Rucksacktraum! Noch bis zum 13. September habt ihr die Chance, am exklusiven Gewinnspiel teilzunehmen und so mit eurer Spende zu unterstützen!

Mehr Infos zur Aktion und Teilnahmebedingungen findet ihr auf der Website vom TACWRK: http://www.tacwrk.com/marken/unicorn

Ein Tag im Kisspark Freizeitpark

Bei bestem Wetter war ich heute zusammen mit Pösse und Lotz in Bad Kissingen im Kisspark. Frank war so nett uns die Möglichkeit zu geben einige Techniken an seinem Free Fall Turm auszuprobieren. Den Free Fall haben wir uns natürlich auch nicht entnehmen lassen.

Schwerpunkte der Unternehmung war das Bekämpfen von Zielen während des Abseilens. Wir haben für dieses Training zu Airsoftwaffen gegriffen.

Die komplette Unternehmung haben wir mit Foto und Video festgehalten. Ich werde das geschnittene Video alsbald möglich auf Youtube hochladen.

Da ich aktuell eh dabei bin mich wieder etwas in die AS Szene einzufinden habe ich mir wieder eine neue ASG zugelegt. Hierzu habe ich zu einer ASG mit Polarstar HPA Gearbox gegriffen. Fertig umgebaute und getunte Modelle gibt es inzwischen bei Begadi. Dort habe ich meine ASG und einiges an Zubehör bezogen.

Den ersten Sprung vom Turm haben wir natürlich auch festgehalten. Das kurze Video ist auf Instagram zu sehen.

 

Ein Beitrag geteilt von Kon (@ripperkon) am

Durch die GoPro Hero 5 Black am Helm sieht das ganze dann so aus. Wir hatten eine Menge Spaß. Der „Sturz“ war natürlich etwas inszeniert.

 

Ein Beitrag geteilt von Kon (@ripperkon) am

Hiermit bedanke ich mich noch mal herzlichst an die Unterstützung durch Begadi und Frank vom Kisspark.

Freizeitpark Bad Kissingen

KISSPARK

Zur Webseite

Ein kleiner Ausflug

Ich war zwei Tage mit meiner Freundin in den Bergen unterwegs. Wir waren im Lechquellgebirge. Einen Adventure Vlog habe ich nicht gemacht. Diesen schriftlichen Bericht schreibe ich dennoch.

Dauer: Sa. 1330 bis So. 1500
Strecke: 16km
Gepäck: 26kg
Begleitung: Freundin
Wetter: Bewölkt, teils sonnig, nachts Regen

 Schwerpunkte:

  • Freundin (Interessensfeststellung)
  • Hilleberg Unna Solo-Zelt (zu zweit)
  • Optimus Terra Xpress HE Kochtopf (Rührei)
  • Helikon-Tex Wolfhound Jacket
  • Snugpak Premium Airmat (Komfort)
  • Katadyn Be Free Filter

Warum Lechquellgebirge?
Dort kenne ich mich gut aus und das Tal hat einen recht leichten und kontinuierlichen Anstieg. Das Stück vom Lechweg von Lech bis zur Lechquelle ist an der Lech entlang sehr schön.  So konnte ich meine Freundin recht einfach daran heranführen, wie ich diese Aktivität betreibe. Grundinteresse und Wandererfahrung waren schon vorhanden.


Das Wetter war wechselhaft, die Stimmung hervorragend. 

Zu zweit in dem Solo-Zelt war es als Pärchen vollkommen okay. Die Ausrüstung musste aber draußen bleiben.

Der Terra Xpress HE Kochtopf ist ein beschichteter Topf. Daher ließen sich die Rühreier auch ohne Fett oder Öl zubereiten. Um Verkratzen zu vermeiden sollte man aber zu Besteck aus Kunststoff greifen.

Read More