Polarstar Airsoft bei Begadi

Nach langem Hin und Her habe ich mich dazu entschlossen mich wieder etwas im Airsoft Bereich zu platzieren. Das ganze wieder auf altbekannter MilSim-Basis. In diesem Zusammenhang werde ich auch einige meiner alten Youtube-Videos wieder hochladen. Diese „Ripperkon-Classics“ werden dann auf meinem Hauptkanal platziert. 

Mit dem Schritt zurück in die Airsoft Szene habe ich mir einen starken Partner, der mich schon damals in meiner aktiven Zeit immer positiv überzeugt hat, zur Seit genommen. Die Begadi GmbH wird mich bei meinem Neueinstieg unterstützen. 

Besonders gut gefällt mir, dass es bei Begadi inzwischen Airsoft Waffen mit bereits verbauter Polarstar Fusion Gearbox gibt. Immerhin bin ich bekannt für mein HPA-System und wetterunabhängiges Betreiben des Sports.

Meine Seiten hier im Blog habe ich inzwischen auch wieder eingebettet. So kann man meine alten Airsoft Projekte und viele Informationen zum Sport wieder einfach finden. Auch Kitlisten, Anbauteile, Previews zu Ausrüstung und umfassende Informationen zu Fachthemen werde ich hier bald wieder veröffentlichen.

Auch die Polarstar Fusion HPA Gearbox und das HPA-System von Red Line Airsoft werde ich bald in einem Bericht behandeln.

Vorab möchte ich mich hiermit aber schon mal bei Begadi für die gute Zusammenarbeit bedanken. Schaut am besten mal bei Begadi vorbei und schaut euch das große Sortiment an.

Taktisch Bekleidung, Airsoftwaffen, Outdoor und Zubehör

BEGADI

Zum Webshop

Zurück von der IWA

Ich war nun das sechste Jahr in Folge auf der Messe IWA. Die Messe findet in Nürnberg statt. Weitere Informationen zur IWA OutdoorClassics findest du auf der Seite der Messe: IWA.info

Videos zu Produkten oder ähnliches habe ich nicht gemacht. Nur dieses kurze und knappe Video um auf meinen schriftlichen Bericht aufmerksam zu machen.

IWA OutdoorClassics 2017

Meine Highlights der Messe

Zum Bericht

Zukunftspläne

Habe wieder einiges geplant. Ich nutze meine nicht vorhandene Winterpause dazu nochmal ordentlich was zu erneuern. Ich gebe den Plänen aber mit Absicht keinen zeitlichen Rahmen, da ich mich ja sonst mehr oder weniger euch gegenüber verpflichte.

Ich werde mir zuerst ein weiteres Ares G36 zulegen. Diesmal aber die k-Version. Diese werde ich zu einem 0,5J AEG umbauen. Das soll dann mein M4 ablösen. Weitere Infos dazu folgen dann, wenn es so weit ist.

Da ich festgestellt habe, dass ich mein SPR eigentlich gar nicht nutze und es für mich persönlich zu wenig Energie hat um meinen Ansprüchen gerecht zu werden, werde ich mir ein neues SPR zusammenstellen. Dazu werde ich eventuell ein Systema M16 Max nehmen. Dieses hat dann knapp 3J und entspricht dann eher meiner Vorstellung. Das GBB SPR Projekt, das ich noch nicht angefangen habe wird dann wohl nix oder für unbestimmte Zeit verschoben. Infos dazu folgen auch, wenn es so weit ist.
Aber ehrlich gesagt spiele ich immernoch mit dem Gedanke ein GBB SPR zu machen. Immerhin würde da das HPA-System einige Vorteile bringen …

Das sind die größeren Pläne. Ich denke den ersten werde ich schon bald umsetzen können. Aber der zweite wird viel Geld und Zeit fressen. Werde wahrscheinlich auch einiges verkaufen. Aber das werde ich dann schon rechtzeitig im ASVZ anbieten. Wenn ich es hier jetzt schon schreibe explodiert mein Postfach… 😀

Die Verkäufe werde ich im ASVZ hier dort zeigen: Verkauf

G36 CQB Projekt

Mein G36 CQB Projekt mach langsam Fortschritte. Ok… besser gesagt: Es ist fast fertig. Es wird sich nichtmehr viel ändern. Ich spiele noch mit dem Gedanke eine andere Schulterstütze zu verbauen. Aber wichtiger sind erstmal weitere Ersatzmagazine.

Wie man sieht ist jetzt so einiges dran. Eine Liste der Teile gibt es wie üblich auf der Projektseite.
Eigentlich wollte ich nur den EoTech Clon auf die KSK Rail machen. Aber da ich den Magnifier vom Walther EPS 3 noch rumliegen hatte, habe ich ihm nen neuen PJ verpasst und direkt dazu gemacht. Ist zwar etwas mehr Gewicht aber es ist praktisch und sieht dazu noch gut aus.
Ich werde mir wie erwähnt noch einige Ersatzmagazine kaufen. Dann habe ich auch noch geplant die Teile der Trigger-Unit durch Tuningteile von RA-Tech zu ersetzen und ein N.P.A.S. zu verbauen. Das N.P.A.S. kommt wahrscheinlich in 2 Wochen ins Haus. Die Teile von RA-Tech werden wohl noch etwas warten müssen.

GBB SPR Projekt

BigRed hat mir die Idee in den Kopf gesetzt, dass ein GBB SPR eine tolle Sache ist. Deswegen habe ich beschlossen mein S-AEG SPR zu demontieren und somit aufzugeben. Ich werde einige Teile davon im ASVZ zum Verkauf anbieten und andere Teile in mein M4 bauen.

Dann werde ich mir bald ein GBB M16 kaufen und dieses dann zu einem SPR umbauen. Es wird dann ein kurzes Magazin bekommen und ich werde dann noch ein HPA Magazin machen, dass ich es auch mit meinem HPA System betreiben kann.

Zur Zeit habe ich das G&P WOC M16A4 im Blick.

Weitere Infos zu dem Projekt folgen dann, wenn das Projekt am Laufen ist. Das kann aber noch ein paar Monate dauern.

Paket aus China

Habe mir vor drei Wochen bei eHobbyAsia.com bissel Zeug bestellt. Darunter ein Chrono (zum messen der Geschossgeschwindigkeit).
Da ich Leuten helfen will habe ich beschlossen einen kleinen Artikel zu dem Vorgang zu schreiben.

Ich habe bei dem Shop bestellt und  dann direkt per Paypal bezahlt. Ca. zwei Wochen nach der Bestellannahme wurde das Paket versendet. Ich habe dann auch die Lieferungsnummer bekommen. Dann konnte ich auf der Homepage der Post von Hongkong das Paket verfolgen. Nach zwei Tagen war es schon in Deutschland. Also habe ich es erwartet. Aber dann zwei Tage später stand bei dem Tracking, dass das Paket nicht erfolgreich zugestellt wurde. Dann habe ich geschaut, welchen Paketservice die in Deutschland für die Pakete nutzen. Es ist DHL. Also habe ich nochmal einen Tag gewartet. Hätte ja sein können, dass ich nicht zuhause war, als die das Paket bringen wollten.
Aber auch am nächsten Tag kam es nicht. Also habe ich mal bei der Sendungsverfolgung von DHL nach meiner Paketnummer gesucht. Da stand dann, dass das Paket an eine Frau in Nürnberg geliefert wurde, deren Name mir unbekannt war… Dachte dann, dass das wohl ein Fehler sein müsste.
Ich habe dann bei DHL angerufen und die haben mir gesagt, dass diese Frau vom Zoll ist und dass ich bald einen Brief von der Post bekommen sollte. Am gleichen Tag kam auch noch der Brief. In dem stand, dass wohl keine Rechnung am Paket war und ich folgende Papiere vorzeigen sollte:
– Rechnung und Zahlungsnachweis
– Anlagen des Schreibens (Da war ein Lieferschein dabei)
– Bargeld für die Zahung
Dann habe ich mir bei dem Shop die Rechnung und die Emails mit der Zahlungsbestätigung von Paypal ausgedruckt. Als ich dann ein paar Tage später Zeit hatte bin ich mit den Papieren zum Zollamt nach Dettelbach gefahren.
Dort angekommen habe ich sofort den Raum für Paketzustellungen gefunden. Ein netter Herr hat mir erklärt, wie es verläuft und warum das Paket bei dene aufgeschlagen ist. Dann hat der meine mitgebrachten Papiere angeschaut und dann das Paket geholt. Dann durfte ich es öffnen und kontrollieren, ob alles drinne ist, was ich bestellt habe – Alles war drinne.
Dann hat der am PC die Preise rausgesucht und mir alles erklärt. Mein Paket hatte einen Warenwert von $199,28 USD (€139,90 EUR). Ab einem Warenwert von 150€ muss man auch Zoll zahlen. Aber da der Warenwert meiner Bestellung darunter lag musste ich „nur“ die MwSt bezahlen. Am Ende war es so, dass ich 26,58€ bezahlen musste.
Dann habe ich mein Paket genommen und bin wieder nach Hause gefahren.

Man kann die benötigten Papiere zwar auch mit der Post senden und sich das Paket dann liefern lassen. Aber da ich es schnell wollte bin ich selber gefahren und habe es mir geholt.

Ich habe im Ausland bestellt, weil ich die Artikel in keinem deutschen Shop (lieferbar) gefunden habe und weil sie dort eig günstiger sind. Aber jetzt nachdem ich einiges an Sprit zwischen mir und dem Zollamt in die Luft gepustet habe und dann noch die MwSt bezahlen musste bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich günstiger war. Aber was jetzt für mich zählt ist, dass ich mein Paket habe und alles dabei ist, was ich bestellt hatte 🙂

Gas Sniper Rifle

Habe mich jetzt gegen die Weste und für eine Gas Sniper entschieden.

Ursprünglich sollte es ja das Ares AW-338 werden. Aber bei meiner Suche nach einem guten Gas Sniper bin ich immer wieder über das M40 und M24 von Tanaka Works gestolpert. Also kam ich jetzt auf die Idee, dass ich mir doch auch das L96 oder das M700 A.I.C.S. von Tanaka Works zulegen könnte. Bin jetzt noch am Überlegen und werde mich wahrscheinlich morgen festlegen.

Bilder folgen dann möglichst bald, wenn die Auserwählte erstmal da ist 😉