Endskopf Eisfall / Krampus Eisfall im Langtauferertal

Ich habe diesen Eisfall aus dem Eiskletterführer Südtirol – Dolomiten. Dort ist er recht weit am Anfang beschrieben. 
Der Eisfall ist in einer Rinne, die sich auf der Nordseite des Endkopfes befindet. Die Ortschaft Graun im Vinschgau ist ein gutes Hilfziel um den Berg und den Eisfall zu finden. Eine genauere Beschreibung gibt es im Kletterführer.
Zusteig: Im Kletterführer mit ca. 1 Stunde angegeben und als mühsam beschrieben. Beides trifft zu. Ich habe bis zum ersten Eis ca. 1:15 Std. gebraucht.
Kletterei: WI 2 – WI 3 und zwischendurch Schnee in der Rinne. Hier ist jedoch nicht so steil, dass man unbedingt absichern müsste. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Teilweise war das Eis recht dünn. Der Zustieg war besonders durch den schwierigen Schnee recht anstrengend und hat viel Kraft gekostet. Auch die Schneefelder zwischendrin waren kraftraubend. Aber die Kletterei an sich sehr schön. Jedoch bin ich den Eisfall nicht bis ganz nach oben geklettert. Vielleicht werde ich noch mal dort hin fahren. Dann hoffentlich auch mit einfacher zu bewältigendem Schnee und ohne Krankheit im Gepäck.

Video: Waffenriemen über oder unter Rucksack?

Hier mein englisches Video zum Thema. 
In der Bundeswehr wurden verschiedene Techniken ausgebildet. Jedoch kommt es wohl hauptsächlich vor, dass der Waffenriemen unter den Rucksackgurten getragen werden soll. Für mich nicht ganz nachvollziehbar. Meiner Empfindung nach schränkt das deutlich ein. Besonders beim Überwinden von Hindernissen, Seilarbeit etc.
Mehr dazu aber im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitrag zum Adventure Vlog 26

Diese Tour war recht entspannt und erholsam. Ich habe viel gegessen und geschlafen. Dazu einige Bilder gemacht und Produkte unter wechselnden Witterungsbedingungen um den Gefrierpunkt getestet.

Gepäck: 26-30kg
Wetter: Schnee
Temperaturen: erste Nacht -5/+4°C, zweite Nacht -7/-4°C

Da diese Unternehmung recht unspektakulär war, möchte ich auch diesen Bericht nicht zu sehr in die Länge ziehen.

Die Bedingungen bei der nächtlichen Ankunft waren gemischt. Ich bin vom Auto zum einer Stelle, zu der ich zuvor den Rucksack mit dem Auto gebracht hatte, ca. 5km mit der Carinthia TLG im leichten Regen gelaufen. Dann das Gepäcke auf den Pulka geladen und mit Ski über die leicht mit Schnee bedeckte Straße weiter Richtung Formarinsee gelaufen. Unterwegs habe ich mein Zelt aufgeschlagen. 

Am nächsten Tag ging es weiter mit dem Pulka und auf Ski.

Die zweite Nacht habe ich an einem schönen Spot verbracht, an dem ich dann auch dieses Foto geschossen habe.

Die Tour war sehr erholsam und hat dazu beigetragen meine Routine im Schnee zu festigen. Weiteres zur Tour bzw. die komplette Unternehmung wird bald im Video auf Youtube zu sehen sein.

Ausrüstung:
– Klättermusen Durin 2.0
– TT Dakota Jacket
– Hanwag Zentauri GTX
– Hilleberg Unna

Video: 3 Lines Prinzip

Ich habe nun mal mein Video zum 3 Lines Prinzip neu gemacht. Diesmal in Englisch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: MIG 4.0 Vorstellung

Dieser Artikel wurde gesponsert durch TACWRK.

In diesem Video stelle ich die MIG 4.0 Kälteschutzjacke vor. Diese Winterjacke hat nun auch eine verbesserte IR Signatur.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TACWRK

Carinthia MIG 4.0

Zum Produkt

Jetzt im Test: Olight S2R Baton II CU

Dieser Artikel wurde gesponsert von Olight.

Dieses Sondermodell ist eine Taschenlampe aus Kupfer. Diese Lampe ist nicht meine erste von Olight, jedoch meine erste Taschenlampe aus Kupfer. An sich bietet das Kupfer einen etwas anderen Look und war daher interessant für mich. Besonders gespannt bin ich darauf, wie die Lampe nach mehreren Monaten oder sogar Jahren aussieht. Das werde ich hier im Blog dann natürlich mitteilen 😉 Nun aber zu den Daten und zum ersten Eindruck.

Daten

Abmessungen: 100mm x 23mm (Durchmesser)
Gewicht: 162,5g (inkl. Akku)
Norm: IPX8
Akku: 18650

Leuchtmodi: Moonlight (0,5 Lumen), Low (15 Lumen), Medium (120 Lumen), High (400 Lumen) und Turbo (max. 1150 Lumen) + Stroboskop Modus
Sonderfunktionen: Sperren, Timer

Die Lampe

Der Körper ist aus Kupfer und hat daher eine meiner Meinung nach besonders ansprechende Optik. Die Oberfläche ist, wie man es von Olight kennt, sehr griffig.
 

Das Produkt ist hochwertig gefertigt. IPX8 erreicht die Lampe unter anderem durch den Dichtungsring beim Gewinde.

Read More

Von Schröcken über Butzensee zur Braunarlspitze

Der versprochene Bericht zur Tour am 01. September 2019. 

Unterwegs war ich mit Wolfgang. Wir hatten Gepäck für zwei Nächte dabei. Das Ziel war eine angenehme Tour mit einer entspannten Zeit und leichter Kletterei/Steigerei zu haben.

Tag 1 – Butzensee

Geparkt haben wir im Parkhaus Anger in Lech. Von dort aus sind wir mit dem Bus nach Schröcken. Hier dann los Richtung Butzensee.

Der Weg ist ein recht angenehmer Wanderweg. Einfach zu finden und der einen oder anderen kleinen Stelle, an der man steigen muss.

Read More

Video: Olight M2R Pro Warrior

Gesponsert von OLIGHT.

Die M2R PRO Warrior ist die neuste Ausführung der taktischen Zwei Tasten Taschenlampen aus dem Hause Olight. Diese LED Taschenlampe wird mit einem 5000mAh 21700 Lithium Ionen Akku betrieben und bringt nur 1 Lumen oder im Turbo Modus ganze 1800 Lumen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Artikel

Lindnerhof Event 2019

Dieser Beitrag wurde gesponsert von HQG.

Auch dieses Jahr lud Lindnerhof-Taktik wieder zum jährlichen Event nach Lenggries ein. Bei dem Event werden ausgewählten Kunden die Firma, Produkte und Produktneuheiten von Lindnerhof, Salomon und Eberlestock vorgestellt. Auch ich war wieder vor Ort und berichte hier über das Event.

Tag 1

Nachdem sich morgens alle Besucher im schönen Lenggries eingefunden haben, wurde zuerst die Firma in einem Firmenrundgang vorgestellt. Lindnerhof Taktik fertigt einen Großteil der Produkte im Ausland. In Deutschland ist im Schwerpunkt Entwicklung, Lagerung, Zuschnitt und Verwaltung. Im Firmengebäude sind wir die verschiedenen Schritte vom Lager bis hin zum Showroom durchgegangen.

Der Zuschnitt des Corduras oder Hybrid Laminates erfolgt in der Regel mit dem Laser Cutter. Hier ist schön das Muster eines Teiles mit Lasercut Molle zu sehen. Die einzelnen Teile werden dann in Kisten verpackt und die Kiste von Station zu Station mit weiteren Teilen ergänzt.

Read More

Video: Adventure Vlog 25

Ich habe kürzlich das Video zu meiner Tour im Vorarlberg hochgeladen. Ich finde es beachtlich, dass ich nun schon 25 Adventure Vlogs gemacht habe. 
Den schriftlichen Bericht zur Tour findest Du dort: Erster Schnee auf der Roten Wand

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Klättermusen Gere 2.0

Dieser Artikel wurde gesponsert von Klättermusen.

Hier das versprochene Vorstellungsvideo zur Gere 2.0 aus dem Hause Klättermusen. Bei der Hose handelt es sich um eine robuste Hose für Bergsteiger. Weitere Informationen in einem schriftlichen Beitrag folgen 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klättermusen

Gere 2.0

Zum Produkt

Erster Schnee auf der Roten Wand

Bevor der „Bergsommer“ nun so richtig vorbei ist, wollte ich noch mal hoch zur Roten Wand und dort den Gletscher anschauen. Der Wetterbericht und die Wettercam vom Spullersee versprachen gute Bedingungen. Ich erwartete eine minimale Pulverschneeauflage. Jedoch kam es anders als erwartet …

Gepäck: 24kg
Strecke: Mit vollem Gepäck ca. 20km
Dauer: 2 Nächte
Termperatur: Nachts etwas unter Null
Wetter: Sonnenschein

Tag 1 – Der Aufstieg

Da ich erst gegen Abend in Zug, Lech ankam und nur zwei Nächte bleiben wollte, musste ich mich etwas beeilen. Der Bus fuhr nicht mehr bis zum Formarinsee und das Geld für die Mautstraße wollte ich diesmal nicht zahlen. Ich dachte vielleicht kann ich wieder bisschen per Anhalter fahren. Jedoch war kaum Verkehr. Daher lief ich die kompletten ca. 15km bis auf das Plateau unter der Roten Wand und schlug dort mein Zelt auf. Ich kam mitten in der Nacht an.

Tag 2 – Ein langer Weg

Schon beim nächtlichen Aufstieg musste ich merken, dass deutlich mehr Schnee lag, als erwartet. Jedoch beschloss ich meinen Plan beizubehalten. Am zweiten Tag musste ich erst ausschlafen und ausgiebig frühstücken.

Mit einem kleinen Rucksack machte ich mich nun auf den Weg zum Gipfel. Aber schon bald musste ich merken, dass ich bei diesen Bedingungen teilweise besser meine Schneeschuhe dabei haben sollte. Jedoch kämpfte ich mich durch den Schnee und war der einzige auf der kompletten Tour. Ab der Hälfte waren die Schneeverhältnisse jedoch wieder besser. Kurz vor dem Gipfelgrat musste ich dann feststellen, dass der Gletscher aber auch wieder komplett mit Schnee bedeckt ist. Und da ich komplett alleine war habe ich mich nun gegen die Begehung des Gletschers entschieden. Denn bei Schneeauflage erkenne ich keine gefährlichen Gletscherspalten und meinen Eisschrauben kann ich auch nicht zur Absicherung nutzen. Also nun über den „Grat“ Richtung Gipfel.

Read More

Best Sniper 2019 – Schweiz / Suisse

Gesponserter Inhalt!

Dieses Jahr war ich auf dem Best Sniper 2019 Wettkampf in die Schweiz eingeladen. Im Schwerpunkt habe ich Bilder gemacht, die Galerie ist ganz unten verlinkt. Ein Video auf Youtube folgt 😉 

Am Wettkampf nahmen Teilnehmer aus Schweiz, Italien und Frankreich teil. Alle hatten militärischen Hintergrund und gemischte Erfahrungen im Bereich ‚Sniper‘. Jedoch war es eine angenehme Atmosphäre aus Organisatoren und freiwilligen, motivierten Teilnehmern. Organisiert wurde das Event von ASSO-Sion. Um nicht das „Militär-System“ der Schweiz zu schildern würde ich Asso-Sion für deutsche Leser mit einer Art „Reservisten-Kameradschaft“ vergleichen.
Die Sprache war Französisch und Schweizer-Deutsch. Für mich als Deutscher war jedoch vieles einfach verständlich, weil einige Teilnehmer auch „Hochdeutsch“ sprachen.

Was wurde gemacht?

Bei dieser Competition nahmen die Teilnehmer immer als Zwei-Mann-Team teil. Diese Teams haben Karten, Zielfernrohre und anderes Material bekommen. Im Vornherein konnten sich die Teams im eigenen Bereich beüben und haben auch während des Wettkampfes einiges gelernt. Dienstliche Erfahrungen mit dem Scharfschützenwesen waren von Vorteil, jedoch nicht vorausgesetzt. 
Auf einem Übungsplatz mit den verschiedensten Schießbahnen mussten die Teilnehmer verschiedene Stationen anlaufen und dort ihr Können unter Beweis stellen. Um möglichst viele Stationen in der gegebenen Zeit zu schaffen, mussten Strecken auch im Laufschritt zurückgelegt werden.

Read More

Stuhlfels, Normalweg – In Concamo

Ich war mit Louis im Donautal zum Klettern. Wir haben uns für den Tag den Normalweg des Stuhlfels ausgesucht. Diese sehr leichte Route mit UIAA 2-3 war nach dem vorangegangenen Tag eine angenehme Genussroute. Die Mehrseillänge haben wir genutzt um uns mal ein Bild von CONCAMO am Fels zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier die Bilder, die an dem Tag entstanden sind:

Video: Adventure Vlog 24

Gemeinsam mit Wolfgang bin ich von Schröcken zum Butzensee, dann zur Braunarlspitze, Hochlichtspitze und danach nach Zug gelaufen. 
Das Wetter auf der Tour war sehr abwechslungsreich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gemeinsam mit Wolfgang habe ich eine zweitägige Bergtour vom Bregenzer Wald in den Vorarlberg gemacht.
Die Strecke von Schröcken über den Butzensee zur Braunarlspitze und dann wieder ab nach Zug war eine leichte Bergtour. Besonderen Charm bekam sie durch unser Gepäck und das abwechslungsreiche Wetter.

Werbung / Afilliate Links:

Schlafsack Carinthia Tropen
Schuhe Salomon X-Alp MTN
Rucksack Thule Stir 18
Hose Klattermusen Gere 2.0
Rucksack Klattermusen Tor 80
GoPro Hero5 Actioncam
Garmin fenix3
Garmin fenix5 X Plus
Thermarest Ridgerest
Carinthia PRG
Black Diamond Alpine Start Jacket
Edelrid Rap Line
Oakley Sonnenbrille
Helikon-Tex Windrunner Shirt
Fjällräven Kajka