Arc’teryx Klettergurt FL-365 im Test

Ab sofort befindet sich der leichte und kompakte Klettergurt FL-365 von Arc’teryx bei mir im Test. Eingeweiht wurde er schon. Er befindet sich aktuell im Rucksack für meine nächste Tour in die Alpen. Bei einer alpinen Tour wird der erste richtige Eindruck gewonnen. Vorab aber schon mal meine bisherige Meinung:

Gewicht
Das Gewicht von nur 365g ist schwer zu toppen. Sicherlich wurde auf einiges verzichtet. Aber dennoch hat man hier einen vollwertigen Klettergurt.

Komfort
Trotz der polsterfreien Konstruktion sitzt der Gurt bis jetzt dank WARP STRENGTH TECHNOLOGY™ bequem. Durch die dünnen Gurte behindert der Gurt weniger in der Bewegung. Wie er sich im Dauergebrauch oder beim Sturz verhält wird sich noch zeigen…

Nutzung
Durch den verzicht auf einstellbare Beinschlaufen muss man immer in die Beinschlaufen steigen. Dies kostet etwas Zeit. Und wer dicke Beintaschen hat wird beim Anlegen ernsthafte Prodleme haben. Da es sich aber um keinen taktischen Gurt handelt, ist das vertretbar. 

Farbe
Die Farbe ist Stone Pine. Dieses Grün ist recht kräftig. Fügt sich aber dennoch recht gut in meine Ausrüstung mit ein. Die gelben Materialschlaufen stören mich persönlich auch nicht. Natürlich wäre der Gurt noch interessanter, wenn er in Schwarz oder Multicam in die Arc’teryx LEAF Reihe mit aufgenommen werden würde.

Wer einen ähnlichen, aber taktischen Gurt sucht, der kann sich den E220 Riggers Harness von Arc’teryx LEAF mal ansehen. Dieser hat jedoch keine Materialschlaufen und eignet sich daher nur bedingt für Kletterei.

Arc'teryx

Outdoor-Ausrüstung und Accessories

Produkte ansehen